• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

89 Minuten auf Ballhöhe

25.03.2014

Geistesgegenwärtig verhinderte Heiko Büsselmann, Stadionsprecher im Marschwegstadion bei den Heimspielen der VfB-Fußballer, einen folgenschweren Wechselfehler der Oldenburger beim Regionalliga-Derby gegen Wilhelmshaven. Als er mitbekam, dass Trainer Alexander Nouri (34) den versehentlich nicht auf dem Spielberichtsbogen eingetragenen Christian Thölking (32) für Hendrik Großöhmichen (28) bringen wollte, setzte Büsselmann eine Informationskette von der Sprecherkabine zur VfB-Bank in Gang (die NWZ berichtete). Allerdings war „Die Stimme des Nordens“ letztlich nur 89 Minuten absolut auf Ballhöhe. Direkt vor dem Abpfiff erzielte Kevin Samide (24) ein Tor, das der Nordhorner Schiedsrichter Arne Aarnink (29) aber wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannte. Diese Entscheidung bekam Büsselmann nicht mit und verkündete lauthals das 5:1. Viele Besucher machten sich schmunzelnd auf den Heimweg.

Einen neuen Zuschauerrekord in dieser Saison verbuchte der VfB beim Derby. 2540 Zuschauer, darunter auch das Gesangsduo Judith & Mel, verfolgten nach offiziellen Angaben das Prestigeduell mit dem abstiegsbedrohten SVW. 1128 Fans nutzten die Aktion „Diese Brötchentüte ist eine Eintrittskarte“, die der VfB um den Vorstandsvorsitzenden Frank Willers mit Jan-Christoph Egerer, Firmenchef der Müller-Egerer-Gruppe, angestoßen hatte. In vielen Bäckerei-Filialen gab es beim Kauf der Sonntagsbrötchen einen Flyer, der zum kostenlosen Eintritt ins Marschwegstadion berechtigte.

Im Rahmen des Oldenburger Showspektakels „Classic meets Pop“ outete sich die Sängerin und Moderatorin Annie Heger einmal mehr als heißer Fan des VfB. Bei der Ankündigung von Sänger Carsten Pape, der mit Lotto King Karl das Publikum bei den Heimspielen von Bundesliga-Dino Hamburger SV einheizt, konnte sie es sich nicht verkneifen, darauf hinzuweisen, schon seit frühester Jugend Fan des Oldenburger Traditionsclubs zu sein.

Auf Hochtouren laufen bei Horst Klemmer (77), Vorsitzender des Wangerooger Tennis-Clubs, die Vorbereitungen für das diesjährige Turnier im Sommer. Zur 40. Auflage (4. bis 8. August) zieht es nicht nur viele Spielerinnen und Spieler aus Oldenburg und umzu, sondern auch viele Fans auf die Nordsee-Insel. Unter anderem werden vom OTeV Coach Daniel Greulich und Spitzenspieler Stefan Seifert (28) aktiv eingreifen. Klemmer will auch Promis aus dem Showgeschäft auf die Insel locken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.