• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Abschlüsse und Abschiede

06.02.2018

Absolventinnen und Absolventen haben das postgraduale Kontaktstudium „Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung – psychodynamisch-systemische Handlungsmodelle in Veränderungsprozessen“ im Center für lebenslanges Lernen (C3L) der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg erfolgreich abgeschlossen. Der wissenschaftliche Leiter des Studiengangs, Privatdozent Dr. Joseph Rieforth, würdigte ihre Leistungen im Rahmen einer Feierstunde. Die Absolventen, die als Fach- und Führungskräfte in beratenden Arbeitsfeldern aus Profit- und Non-Profit-Organisationen tätig sind, haben sich über sechs Semester berufsbegleitend erfolgreich weiterqualifiziert. Die Absolventen erhalten ein Universitätszertifikat, das ihnen die Zertifizierung beim führenden Berufs- und Fachverband – der Deutschen Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv) – sowie bei dem berufsübergreifenden Fachverband – der deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) – ermöglicht. Der an der Universität Oldenburg seit 1994 bestehende wissenschaftsbasierte und praxisnahe Studiengang bietet auf der Basis eines psychodynamisch-systemischen Konzepts eine umfassende Theorie- und Praxisvermittlung mit einer breiten Methodenvielfalt. Dabei stehen insbesondere die Förderung und Entwicklung einer professionellen Berater-Persönlichkeit im Mittelpunkt.

Letzte Aufführung

Es war ein ganz besonderer Abend: Unter der Regie von Michael Uhl führten die Laienschauspieler der „August Hinrichs Bühne“ zum 54. und letzten Mal das Stück „Männerhort – Een Platz för Keerls“ auf. Das Publikum war begeistert, dankte es mit minutenlangem Applaus, stehenden Ovationen und bewarf die symphytischen Schauspieler mit einem „Regen aus Luftschlangen“. Die nahmen die Huldigungen gerührt entgegen.

Neue Gesellen

35 Absolventen der Berufsausbildung im Elektrotechniker- und Informations-Technikerhandwerk bekamen jetzt die begehrten Gesellenbriefe überreicht. Für besondere Prüfungsleistungen wurden Jonathan Schmidt, Jannis Schröder, und Steven Jochen ausgezeichnet. Aus Oldenburg bestanden ferner die Elektroniker FR Energie- und Gebäudetechnik: Lukas Berding, Keven Blauwitz, Tjard Dorendorf, Enis Inep, Lars Jacobs. Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik: Marcel Rischbieter, Alexander Schütte, Ferhat Seltan, Sascha Szymczak. Informationselektroniker – Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik: René Elwanger. In allen, was technisch, elektronisch und automatisch funktioniert steckt großes Stück Elektrohandwerk, betonte Obermeister Dieter Meyer in seiner Begrüßungsansprache anlässlich der großen Freisprechungsfeier der Elektro-Innung. Denn die meisten Dinge, die uns umgeben werden mit Hilfe von Maschinen hergestellt, sagte Meyer weiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.