• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Diskussion: Alter hat auch positive Aspekte

26.05.2011

OLDENBURG Um die verschiedenen Facetten des demografischen Wandels ging es am Mittwochabend im PFL: Auf Einladung der NWZ  wurde über das „Neue Altern in der Stadt“ diskutiert.

Vor den rund 200 Zuschauern gab Wolfgang Wähnke, Projektmanager bei der Bertelsmann-Stiftung in Gütersloh eine Einführung in das Thema. In seinem Vortrag beschrieb er, welche Herausforderungen die alternde Gesellschaft für Kommunen mit sich bringt. So verglich er etwa die Situation der Stadt Oldenburg mit der in Osnabrück und Braunschweig und fand positive wie auch negative Aspekte.

So gibt es Wähnkes Aussage zufolge durchaus Kommunen, deren Bevölkerung schon jetzt deutlich älter ist als etwa Oldenburg. Es gibt aber auch Kommunen, die schon früher begonnen haben, sich auf die Veränderungen des demografischen Wandels einzustellen. In Osnabrück etwa, gibt es schon eine Seniorenberatung. Negativ hob Wähnke unter anderem hervor, dass auf der Homepage der Stadt Oldenburg nur die negativen Aspekte des Alters hervorgehoben werden, aber die positiven kaum erwähnt werden.

Im weiteren Verlauf der Diskussion wurde auch die Ansiedlung des Seniorenservicebüros diskutiert. Erst am Dienstagabend hatte die Verwaltung in einem einstimmigen Beschluss die Verwaltung beauftragt, mit der GSG Kontakt in dieser Sache aufzunehmen. Es diskutierten neben Wähnke Stadträtin Silke Meyn, die Fraktionsvorsitzenden Kurt Bernhardt (Grüne), Manfred Drieling (FW/BfO), Hans-Jürgen Klarmann (CDU), Hans-Richard Schwartz (FDP) und Rainer Zietlow (SPD) sowie Ratsfrau Evelyn Schuckardt (Linke).

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht über die Diskussion im PFL in der Freitag-Ausgabe der NWZ .

Sabine Schicke stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2103
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.