• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Bei ihnen gelingt die Lehre am besten

19.11.2016

Oldenburg Die Jugendlichen in der Region haben eine Riesen-Auswahl an tollen Ausbildungsunternehmen. Das wurde am Freitagabend bei der Siegerehrung zum „Preis für Innovative Ausbildung“ (PIA) 2016 der NWZ deutlich.

Mit dem 1. Preis zeichnete die Jury in diesem Jahr Haskamp Metallbau und Fassadentechnik aus. Die Edewechter ermöglichen einem schwer sehbehinderten Jugendlichen eine ganz normale Berufsausbildung zum Industriekaufmann, wie Ulrich Gathmann, Vorsitzender der NWZ-Geschäftsführung, in der Laudatio erläuterte. Der 2. Preis geht an den Logistiker LIT aus Brake, der seinen Azubis einen eigenen Laster überlässt. Dritter wurde die Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Klinikum Oldenburg für ihren Ansatz, den Berufsnachwuchs gezielt zu stärken.

Den erstmals vergebenen Sonderpreis für Projekte mit Flüchtlingen bekam die Oldenburger Büfa-Gruppe. Sie punktete mit einem sehr systematischen Ansatz.

32 Unternehmen hatten ihre Bewerbungen eingereicht – das war erneut am Rekordniveau (Vorjahr: 33).

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.