• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
B 213 bei Emstek nach Unfall in beiden Richtungen gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

118 Azubis neu bei EWE

05.08.2017

Für zahlreiche Schulabgänger begann in dieser Woche der Ernst des Arbeitslebens. Vom Großkonzern über mittelständische Unternehmen bis hin zu kleinen Handwerksbetrieben begrüßten die Arbeitgeber der Stadt ihre jüngsten Kollegen.

Beim Energieversorger EWE begann der neue Lebensabschnitt für 118 Auszubildende und 19 duale Studenten. Die jungen Leute aus Niedersachsen, Bremen und Brandenburg kamen zur offiziellen Begrüßung zum EWE-Energie-Campus. Dort werden viele von ihnen ihre Ausbildung verbringen und teilweise auch während der Woche ihr Zuhause haben. „Konzernweit betreut EWE derzeit über 460 Auszubildende und Duale Studenten“, sagt EWE-Vorstand Wolfgang Mücher. „Damit sichern wir nicht nur den Fachkräftenachwuchs für den eigenen Bedarf, sondern auch für die Region.“

Die Chemie stimmt

Beim Chemieunternehmen BÜFA hieß Ausbildungsleiterin Sabine Hinrichs 19 neue Auszubildende sowie zwei Jahrespraktikanten willkommen. Regional verankert stellt sich das Oldenburger Chemieunternehmen im Rahmen der Auszubildenden- und Fachkräftesuche aber international auf: Azubis aus mittlerweile fünf verschiedenen Nationen erhielten in diesem Jahr eine Lehrstelle bei der BÜFA. In den kommenden zwei bis drei Jahren erlernen sie Berufe wie Chemielaborant, Chemikant, Industriekaufmann, Fachkraft für Lagerlogistik und Produktionsfachkraft Chemie. Dabei werden sie neben ihrem Einsatz an den jeweiligen Standorten mit Projektarbeiten, Seminaren oder einem Kompetenztraining auf Juist qualifiziert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neue LzO-Banker

Insgesamt 39 junge Leute haben ihre Ausbildung bei der LzO begonnen, neun von ihnen wurden am Standort Oldenburg von Christian Köhler, Leiter Privatkunden der LzO-Regionaldirektion Oldenburg begrüßt. „Wir wollen, dass sie sich mit ihrer Fachkompetenz und Persönlichkeit das Vertrauen unserer Kunden verdienen“, wünschte er sich. Nach seinen Worten erhalten alle Auszubildenden eine Garantie, nach erfolgreichem Abschluss übernommen zu werden.

Frühstück bei Poco

Der Einrichtungsmarkt Poco begrüßte zum Ausbildungsstart sieben neue Lehrlinge gemeinsam mit ihren Eltern im Rahmen eines Familientages. Die angehenden Verkäufer und Azubis zum Fachlageristen, nutzten das gemeinsame Frühstück mit anschließendem Programm, um ihren neuen Arbeitgeber besser kennenzulernen. Ein gemeinsamer Rundgang durch alle Abteilungen des Einrichtungshauses schloss sich an.

Weiterer Höhepunkt des Vormittags war die Übergabe von Überraschungsboxen an die Azubis – gefüllt waren diese mit Give-aways und jeder Menge nützlichem Material für den Beginn des Ausbildungsjahres.

Studium mit Ausbildung

Das Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) bietet in diesem Jahr erstmals sein ausbildungsintegriertes Studium abiStudiumGeoIT an, das eine Ausbildung in der Vermessung mit dem Studium „Angewandte Geodäsie“ an der Jade Hochschule in Oldenburg verbindet. Sieben junge Menschen nutzen diese Chance und starteten ihre Ausbildung in den Katasterämtern Oldenburg, Varel und Wesermünde in Bremerhaven. Ausbildung und Studium laufen phasenweise parallel. Nach drei Jahren wird die Prüfung zum Vermessungstechniker abgelegt und nach insgesamt fünfeinhalb Jahren das Studium mit dem Bachelor of Science abgeschlossen.

Frischgebackene Azubis

Insgesamt sechs Auszubildende haben ihre Ausbildung bei der BÄKO Weser-Ems-Mitte eG begonnen, davon vier in Oldenburg. Personalreferentin Wibke Meyer begrüßte die vier neuen Auszubildenden am Hauptstandort in Oldenburg. Rudi Radons und Pascal Fugel werden hier in den kommenden Jahren zur Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet, Robin Raschke und Hendrik Siegel erlernen derweil den Beruf des Kaufmanns im Groß- und Außenhandel.

Universelle Ausbildung

Fünf Frauen und zehn Männer starteten ihre Ausbildung an der Universität. In diesem Jahr beginnen je drei künftige Chemielaboranten, Feinwerkmechaniker und Systemelektroniker sowie zwei Fachinformatiker. Zudem bildet die Uni eine Tierpflegerin, zwei Gärtner und eine Verwaltungsangestellte aus. „Auch im Rahmen unserer Berufsausbildung bieten wir spannende Perspektiven“, sagte Jörg Stahlmann, Vizepräsident für Verwaltung und Finanzen. „Die Universität gehört zu den größten Arbeitgebern in der Region und übernimmt Verantwortung für eine fundierte Ausbildung in Werkstätten, Laboren und Büros.“

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.