• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Akrobaten auf Verbrecherjagd

30.01.2013

Ohmstede Spot an, Vorhang auf und Bühne frei hieß es am Dienstagmittag im Forum der Integrierten Gesamtschule (IGS) Flötenteich. Zum mittlerweile 17. Mal läuteten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 8 das Ende des ersten Schulhalbjahres mit einer großen Talentshow ein. Auch einige ältere Schüler waren beteiligt.

Unter dem Motto „Talente aus dem Flötenteich“ zeigten rund 80 Jungen und Mädchen, welche artistischen, musikalischen und schauspielerischen Talente in ihnen stecken. Anfang Dezember haben die meisten von ihnen mit den Proben für den großen Auftritt begonnen.

Die Organisation der Talentshow übernahm Lehrerin Annegret Meyer, Fachbereichsleiterin Freizeit und Sport. Das Programm der Show hatten die Schüler aber selbstständig auf die Beine gestellt und ihre Nummer in den Pausen und Mittagsfreizeiten eingeübt. Durch die Talentshow führten die Zehntklässlerinnen Deike und Schai.

Auch den technischen Bereich hatten Schüler übernommen und so für Ton, Beleuchtung und fetzige Musik gesorgt. „Damit haben die Jungs entscheidend zum Erfolg der Show beigetragen“, lobte Fabian Becker, der die AG Medien und Veranstaltungstechnik betreut. Und Annegret Meyer ergänzt: „Die Talentshow bietet ihnen eine Möglichkeit, das gelernte in einer großen Veranstaltung umzusetzen.“ Damit untertreibt die Lehrerin keineswegs, denn das 400 Plätze fassende IGS-Forum war mit Eltern, Lehrern und Schülern voll besetzt. Das Publikum sparte denn auch nicht mit Beifall für die jungen Talente auf und hinter der Bühne. „Es ist bei unseren Shows immer eine tolle Stimmung, vor allem weil Schüler es für Schüler machen. Da macht es nichts, wenn nicht immer alles rund läuft“, weiß Annegret Meyer. „Die Talentshow ist ein geeignetes Forum für die Präsentation und Wertschätzung besonderer Schülerleistungen und sie ist für alle ein fröhlicher Ausklang des Schulhalbjahres“, findet auch Sozialpädagoge Burkhard Schmiesing.

Es gab verschiedene musikalische Beiträge zu hören, aber vor allem auch Nummern mit viel Bewegung. Den Anfang machten einige Tänzerinnen, die sich zur Musik von „Glow“ der Band Madcon eine eigene Choreografie ausgedacht hatten. Es folgten Jonglage-Nummern, Kunststücke auf dem Hochrad und waghalsige Sprünge mit dem Mini-Trampolin, Fakire legten sich aufs Nagelbrett, Mathematiktalente bewiesen Köpfchen und Artisten erstaunten mit Kunststücken auf dem Kugelball und am hängenden Tuch.

Schauspielerisches Talent bewiesen auch die Akrobaten der Mittagsfreizeit, die sich als Thema für ihre Nummer „Superhelden gegen Schurken“ ausgedacht hatten und bunt geschminkt und verkleidet eine akrobatische Verbrecherjagd darstellten.

„Es ist kein Wunder, dass so viel Bewegung im Programm steckt“, sagt Annegret Meyer, „die IGS Flötenteich ist als sportfreundliche Schule zertifiziert. Wir versuchen, den Schülern möglichst viele Freiräume im Schulalltag einzuräumen, damit sie sich im Bereich Bewegung und Spiel ausleben können.“


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-stadt 
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.