• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Azubis setzen auf Zeitung

11.08.2016

Drei Auszubildende der Firma Rhein-Umschlag erhalten ab sofort regelmäßig die NWZ  und sind damit Teil der Bildungsinitiative „AZuBi – Arbeit Zukunft Bildung“. Sie richtet sich an Auszubildende und Ausbildungsbetriebe aus den Bundesländern Niedersachsen und Bremen. Der Start in das Berufsleben ist für junge Leute der Zeitpunkt, von dem an aktuelle Informationen über regionale Wirtschaft und Politik für sie einen konkreten Alltagsbezug erhalten.

Dieses Wissen vermittelt die regelmäßige Lektüre der Tageszeitung. Die Förderung dieser Zielgruppe ist somit „eine Investition in die Attraktivität der einzelnen Wirtschaftsregionen in den Bundesländern Niedersachsen und Bremen“, wie es bei der Initiative heißt – das Allgemeinwissen wird gesteigert, die Medienkompetenz verbessert, Defizite unter anderem in Grammatik und Rechtschreibung ausgeglichen. Die Ausbildungsbetriebe statten ihre Auszubildenden – in diesem Fall Merlin Langerenken, Kim Birkholz und Dennis Wahl – für die Dauer des Projektes (ein Lehrjahr beziehungsweise zwölf Monate) mit jeweils einem Abonnement der Tageszeitung pro Auszubildenden aus.

Italien am Schloss

Ein Hauch von Italien weht zurzeit am Schloss. An sechs Ständen werden Lebensmittel direkt aus Sizilien, Sardinien, der Toskana, dem Piemont und aus Kampanien verkauft: Oliven, Antipasti, Dolci wie Pasta di Mandorla und andere, auch viele Käse wie Parmeggiano, Pecorino, dazu Schinken, eine große Auswahl an Salami und vieles mehr.

Die frischen, bäuerlichen Produkte und Backwaren werden noch bis zu diesem Sonnabend täglich von 9 bis 19 Uhr vor dem Schloss verkauft. Die Aktion von „Buongiorno Italia“ (Sitz in Rosta/Turin) findet auch in vielen italienischen Städten regelmäßig statt, vor allem an Festen und auf Märkten von Salerno über Pisa bis Mailand, hinzu kommen nun Städte in Deutschland und Österreich, vor allem wenn dort Italien-Feste gefeiert werden.

Tüten für 185 Schüler

Beste Stimmung herrschte bei der Schultütenübergabe der Oldenburger Bürgerstiftung im PFL. 185 ABC-Schützen saßen unruhig auf ihren Stühlen und stürmten erwartungsvoll zur Bühne als Vorstandsfrau Bettina Unruh die Kindergärten einzeln aufrief, sich die liebevoll dekorierten und prall gefüllten Schultüten abzuholen. Diesmal saßen auch etliche Seniorinnen und Senioren verschiedener Sozialeinrichtungen im Publikum und ernteten viel Lob seitens der Oldenburger Bürgerstiftung. Sie hatten die Tüten mit passenden lustigen Motiven beklebt. „Es ist eine wunderbare generationsübergreifende Aktion“, so Unruh, „wir wollen mit dieser Aktion einen Beitrag zur Chancengleichheit und Startergerechtigkeit leisten.“ Den Kindern gefiel es. Auch Kimnia (6) aus Afghanistan war ganz außer sich. Sie ist 2012 mit Mutter und Vater aus Afghanistan geflohen und freut sich sehr auf die Schule. „In Afghanistan gibt es dieses Ritual nicht, und deshalb freuen wir uns alle über dieses Geschenk“, so der glückliche Vater Aref.

Gewinner gezogen

Ein Schaulaufen der keramischen Spitzenszene erlebten weit über 60 000 Besucher bei den Internationalen Keramiktagen (NWZ  berichtete). Wie in den vergangenen Jahren hatte die „Werkschule“ wieder ein Preisrätsel in Form eines Suchspiels für die Besucher zusammengestellt. 246 Besucher beteiligten sich an dem Preisrätsel, 222 von ihnen lagen richtig und nahmen an der Auslosung teil. Christiane Cordes, Leiterin des Kulturamtes, übernahm in diesem Jahr die Rolle der Glücksfee und reichte der künstlerischen Leiterin der Werkschule, Beate Anneken, die Gewinner an: Der erste Preis – eine Dose von Jorge Mendez Canalias geht nach Meppen zu Florian Wöste. Der zweite Preis, ein aufwendig dekorierter Becher von Inez Hasenberg€, geht an Susan Broi-stedt aus Hamburg. Eine Schale von Eva Koj geht an Peter Broska und bleibt damit in Oldenburg.

Starker Buch-Gewinn

Bücher bis unters Kinn: Gustav Wehner aus Oldenburg war der Glückspilz, der bei der Buchhandlung Jokers einmal nach Herzenslust Bücher stapeln und kostenlos mitnehmen durfte. Er hatte an einem Gewinnspiel teilgenommen und den Hauptpreis ergattert: Bücher, so viel die Arme tragen. Insgesamt schleppte Gustav Wehner letztlich Lesefutter im Wert von rund 270 Euro nach Hause.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.