• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Auf Holzweg in den Klassenraum

06.12.2017

Bloherfelde Die Eltern sind genervt, die Kinder quengelig, die Schulleitung verärgert: Reibungslos läuft es wahrlich nicht an der Grundschule Bloherfelde am Schramperweg. Die soll zur „inklusionsfitten“ Ganztagsschule ausgebaut werden. Wie berichtet, verschiebt sich die Ganztagsplanung um ein Jahr. Wegen zahlreicher weiterer Baustellen und des im kommenden Jahr auch noch anstehenden Schulleiterwechsels soll der Ganztag nun erst 2019 kommen. Gebaut wird aber schon seit den Sommerferien. „Eine Chaos-Baustelle“, stöhnt Oliver Dolleck, Vorsitzender des Schulelternrates.

Dass Bauarbeiten Dreck und Lärm mit sich bringen, ist den Eltern klar. Doch hier seien immer wieder Missstände und Ärgernisse aufgetreten, die dann kleinschrittig mit der Stadt ausgeräumt werden mussten, berichten sie der NWZ. So wurde beispielsweise schweres Baugerät während der Unterrichtszeit eingesetzt. Anfangs mussten Hortkinder, um zur Toilette zu kommen, 350 Meter über die Baustelle laufen – „nach einer Ewigkeit“ ließ die Stadt einen Toilettenwagen aufstellen.

„Irgendwann ist das Fass zum Überlaufen gekommen“, beschreibt Elternvertreterin Karin Stamer die Gefühlslage. Und dann war es Regenwasser, das für eine drastische Maßnahme sorgte: den Schulausfall für 160 Kinder (von insgesamt 320 Kinder).

Schulleiter Burkhard Kayser (der zum Ende des Schuljahres in Ruhstand geht) bestätigte der NWZ auf Nachfrage, dass es durch extreme Regenfälle zu einem Wassereinbruch und damit zu einer Gefährdungslage für die Kinder gekommen ist. In Absprache mit dem Schulamt der Stadt wurde beschlossen, den betroffenen Zugang zum roten und blauen Lernhaus zu schließen sowie den Unterricht für acht Klassen ausfallen zu lassen. Das galt für zwei Tage in der vergangenen Woche, nun auch noch für diesen Dienstag und Mittwoch. Eltern, die ihre Kinder nicht zu Hause behalten konnten, wurde eine Notfallbetreuung angeboten.

„Der Flur vor dem Zwölf-Klassen-Trakt muss weiter von den Kindern genutzt werden. Dieser Bereich ist vom Baufortschritt aber noch nicht so weit, dass er absolut regendicht hergestellt ist“, antwortet Stephan Onnen vom Pressebüro der Stadt auf Anfrage der NWZ. Eine erste Maßnahme in der vorigen Woche habe sich nicht als ausreichend erwiesen. Deshalb sei es auch erneut zum Unterrichtsausfall von zwei Tagen gekommen. Das Problem solle nun durch den massiven Einsatz einer Oldenburger Dachdeckerfirma behoben werden. „Damit der Gang im Flur nutzbar bleibt, wurde als Provisorium zusätzlich auch ein Steg mit rutschfestem Belag gebaut. Der Steg ist durch einen Bauzaun gesichert“, so Onnen.

Der Unterrichtsbetrieb soll seinen Angaben zufolge nun am Donnerstag wieder aufgenommen werden. Die Elternvertreter reagieren auf diese Nachricht verhalten. „Das Vertrauen zur Stadt ist dahin“, sagt Oliver Dolleck vom Schulelternrat.

Susanne Gloger
Redakteurin
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2108
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Weitere Nachrichten:

Grundschule Bloherfelde | Schulamt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.