• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Bildung: Spaß im Klassenzimmer am See

24.07.2018

Bornhorst Lernen mitten in den Sommerferien? Das muss ja nichts mit stundenlangem Stillsitzen und stumpfem Pauken zu tun haben. Das Klassenzimmer kann man auch nach draußen verlegen. So geschehen beim Ferien-Lerncamps am Kleinen Bornhorster See. 34 Schülerinnen und Schüler zwischen 5 und 17 Jahren haben Ranzen, Bücher und Hefte gegen Schwimmsachen, Badetücher, Sonnenmilch und viel Vergnügen eingetauscht.

Bei Kaiserwetter trafen sie sich mit Förderlehrkräften des „Studio eLf“ in der vergangenen Woche jeden Morgen am See und verbrachten den Tag bis 17 Uhr mit gemeinsamen Aktivitäten. Mit dabei waren Kinder, die in Oldenburg aufgewachsen sind, sowie Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung.

Es handelt sich um ein Projekt des Bildungsträgers bbf sustain GmbH (Beratung, Bildung, Forschung) im TGO, Marie-Curie-Straße 1. Viele der Schülerinnen und Schüler des Camps würden auch während des Schuljahres beim Lernen gefördert, so die Koordinatorin Birgit Jenssen. Über einen Antrag ans Jobcenter oder dem Amt für Teilhabe und Soziales zur Kostenübernahme nach dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) oder als Selbstzahler könnten Kinder der Oldenburger Schulen das Angebot nutzen.

„Lernen und Entdecken, sich bewegen und trotzdem konzentrieren, seine Stärken ausbauen und an Schwächen arbeiten, das sind immer die Themen in der Lernförderung“, erklärt Jenssen. Die ganze Woche über wurde zusammen gelesen, geschrieben, geübt, diskutiert, gerannt, gelacht, geschwommen, gegessen und immer wieder gespült und aufgeräumt. Auch das blieb den Teilnehmern nicht erspart.

Und so wurde aus Kindern und Jugendlichen unterschiedlichster Herkunft ein Team. „Lernen am See“ ist die Neuauflage des Angebotes aus dem Sommer 2017 (NWZ berichtete). Ein wichtiger Partner für das gute Gelingen der Lern-Camps seien die tollen Mitarbeiter der DLRG-Ortsgruppe, lobt die Koordinatorin. „Wenn der DLRG-Chef als Neptun mit Dreizack aus dem Wasser auftaucht, gibt es großes Gelächter und viele Freude. Damit wird das eine oder andere Trauma während der Flucht im Boot positiv überlagert.“

Ermöglicht werde das Ferien-Lerncamp mit Hilfe des Amtes für Zuwanderung und Integration sowie der EWE-Stiftung gemeinsam mit dem Projekt „Mitten drin“ des Landes Niedersachsen. In Zukunft soll es laut Birgit Jenssen auch in zwei Oldenburger Grundschulen vergleichbare Ferienangebote geben. In den Herbstferien geht’s damit los.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.