• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Ein neuer Abschnitt

03.08.2016

Es ist zweifellos ein neuer Lebensabschnitt, den zahllose Auszubildende und Duale Studenten im August angetreten sind. Allein im EWE-Konzern sind es 131 junge Menschen, die jetzt starten. Neben verschiedenen Geschäftsführern der EWE-Konzerngesellschaften begrüßten Silke Wenzel (Abteilungsleiterin Personal) und Reinhold Blömer (Abteilungsleiter Ausbildung der EWE Netz GmbH) die Neu-ankömmlinge im eigenen Zentrum für Aus- und Weiterbildung in Oldenburg. „Wir bilden sowohl kaufmännische als auch technische Fachkräfte aus“, so Blömer. Über alle Jahrgänge hinweg betreut EWE Netz über 200 Auszubildende. Erstmalig gibt es auch Auszubildende für Anlagenmechanik und zum oder zur Kaufmann/-frau im Einzelhandel.

NWZ-Einführungswoche

Ihren ersten Tag im neuen Umfeld – dem Medienhaus an der Peterstraße – erlebten sechs NWZ -Auszubildende „mit viel Spaß und Freude“, wie sie es formulierten. Die Einführungswoche wird bestimmt von Themen wie Kundenorientierung und Kommunikation, aber auch modernen Umgangsformen. Insgesamt durchlaufen nun 21 junge Menschen ihre dreijährige Ausbildung bei der NWZ, dabei stehen auch Praktika in anderen Medienbereichen wie Radio oder TV auf dem Lehrplan. Die Azubis lernen schon früh, Verantwortung zu übernehmen – auch über eigene Projektarbeiten. Neben Keno Rademaker (Mediengestalter Bild und Ton) sind das Sarah Gerdes und Sophie Emmi Hehlert (beide Mediengestalterinnen Digital und Print), Sarah Akkermann, Sarah Pohl und Lina Wöbken (alle Medienkauffrauen).

33 starten bei der Stadt

Stolz „auf die Qualität und Vielfalt der Ausbildung in 16 verschiedenen Berufszweigen und drei Studiengängen“ – das ist die Verwaltung der Stadt Oldenburg. Volker Trautmann, Leiter des Amtes für Personal- und Verwaltungsmanagement, begrüßte die 33 neuen Auszubildenden im Alten Rathaus – gemeinsam mit Oberbürgermeister Jürgen Krogmann. Letzterer konnte zwar nicht persönlich vor Ort sein, wünschte ihnen aber in einer Videobotschaft viel Erfolg. Zum Start in die Ausbildung wartet auf die jungen Leute zunächst ein dreitägiges Einführungsseminar – hier lernen sich die Auszubildenden nicht nur untereinander kennen, sondern bekommen auch einen ersten Einblick in die Strukturen und die Arbeit einer modernen Stadtverwaltung – hier werde abwechslungsreich und praxisnah gearbeitet, wie es heißt. „In diesem Jahr haben wir die Zahl der Ausbildungs- und Studienplätze erneut leicht erhöhen können, so dass aktuell insgesamt über 100 Nachwuchskräfte eine Ausbildung oder ein Studium bei der Stadt Oldenburg absolvieren“, so Trautmann. „So vielfältig unsere Nachwuchskräfte und unsere Ausbildungsmöglichkeiten auch sind, eines haben sie alle gemeinsam: Sie arbeiten für die Menschen in dieser Stadt und können auf vielen Arbeitsplätzen die Zukunft unserer Stadt mitgestalten“, sagt Trautmann.

Vier für Bäko

Fünf Auszubildende sind jetzt bei der Bäko Weser-Ems-Mitte eG in ihr Berufsleben gestartet, davon vier allein am Standort Oldenburg. Hier begrüßte Personalreferentin Wibke Meyer die vier neuen Auszubildenden am Hauptstandort des Fachgroßhandels für Bäcker und Konditoren in Oldenburg: Korbin Heise wird Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Philip Behrens Fachkraft für Lagerlogistik, Franziska Lübben sowie Rike Janßen werden zu Kauffrauen im Groß- und Außenhandel ausgebildet.

OOWV mit 13 Neuen

Auftakt ins Berufsleben auch beim Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV): Das Unternehmen hat am Hauptsitz in Brake 13 neue von nun insgesamt 41 Auszubildenden begrüßt. Sie erlernen ihr Handwerk in sechs verschiedenen Berufen. Hinzu kommen zwei Nachwuchskräfte aus dualen Studiengängen. „Indem wir jungen Menschen eine berufliche Perspektive geben, investieren wir auch in unsere eigene Zukunft“, so Geschäftsführer Karsten Specht in seiner Begrüßung. Das Unternehmen bildet in 13 Berufen aus. Mit dabei sind – unter anderem – Industriekaufleute, Bauzeichner, Vermessungstechniker oder auch Chemielaboranten.

45 LzO-Auszubildende

45 junge Menschen – unter ihnen Patrick Büsing, Rebecca Duwe, Kathrin Helmstedt, Dominik Janßen, Michelle Keller, Nina Lübke, Maila Maurer, Lina Strauch, Marcel Völkers, Ann-Sophie Weck und Kathrin Wilken aus der Regionaldirektion Oldenburg – haben am 1. August ihre Ausbildung bei der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) begonnen. Die Sparkasse bildet aktuell insgesamt 135 junge Leute aus und behält damit „ihre traditionell überdurchschnittlich hohe Ausbildungsquote bei“, wie es in einer Mitteilung heißt. Dabei ist das Abitur für die Ausbildung bei der LzO nicht zwingend erforderlich – in diesem Jahr seien 12 der 45 neuen Auszubildenden Realschüler. Unterstützt werden die jungen Nachwuchsbanker von erfahrenen Kollegen, sogenannten Mentoren, vor Ort in den Regionaldirektionen und Filialen.

20 angehende Friseure

20 neue Auszubildende gehören ab sofort zur Arto Team GmbH und werden den Friseurberuf von Grund auf erlernen. Schon einige Tage vor dem offiziellen Ausbildungsbeginn luden Geschäftsführer Thomas Harich und Melanie Schaa die Nachwuchskräfte zu einem „Start up - Seminar“, wo sie – auf freiwilliger Basis – Grundzüge des Kundenumgangs kennenlernten und sich dort auch chemisches wie handwerkliches Wissen aneigneten. Man freue sich auf die nächsten Aufgaben, heißt es aus dem Unternehmen – nicht zuletzt, weil schon bei der jüngsten Friseur-Freisprechung elf von 23 Gesellinnen und Gesellen gestellt wurden, so Thomas Harich.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.