• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Junge Forscher gewinnen mit Wissen

26.08.2017

Etzhorn Gerade mal die Grundschule beendet und schon einen Forscherpreis kassiert: Viertklässler der Grundschule Etzhorn haben das geschafft. Für ihre Arbeit über den Lehrer Karl Prelle für den bundesweiten Wettbewerb „Gott und die Welt. Religion macht Geschichte“ war ihnen auf Landesebene ein Preis zuerkannt worden. Und den holten sich die Kinder in Hannover ab. Begleitet wurden sie dabei von Schulleiterin Susann Finger-Vosgerau, drei Eltern sowie den Tutorinnen Maike Wöbken und Irmtraut Fuhlrott.

Gerne lernen

Wie berichtet, war der Aufruf zu diesem Geschichtswettbewerb der Körber-Stiftung (Hamburg) und des Bundespräsidenten mit der Dienstpost in die Etzhorner Schule gelangt – und das Thema passte zufällig. Susann Finger-Vosgerau schlug den Schülerinnen und Schülern die Teilnahme vor. Die Mehrheit der Kinder entschied sich dafür, den Reformpädagogen Karl Prelle (1895-1975) zu erforschen. Der hatte von 1946 bis 1957 in Etzhorn unterrichtet. Prelle war überzeugt, dass Kinder besser lernen, wenn sie es gerne tun. Besonders wichtig war ihm die Religion.

Vor gut einem Jahr gründete sich die Forscher-AG an der Schule. Gemeinsam mit der Schulleiterin suchten die Kinder nach Informationen, nach Belegen, nach Beweisen. Es wurde sogar eine „Zeitkapsel“ geöffnet, die eigentlich erst zum 400-jährigen Bestehen der Schule geöffnet werden sollte.

Der Altar und das Kreuz, vor denen Karl Prelle gebetet hatte, waren noch vorhanden. Ebenso die Bibel, eine alte Landkarte und Unterrichtsmaterial, zum Teil von dem Lehrer selber hergestellt. Die Forscher erarbeiteten Fragen, die das damalige Schulleben transparent machen sollten. Dann erfolgte die schwierigste Aufgabe: Menschen zu finden, die von Karl Prelle unterrichtet worden waren. Der Bürgerverein Etzhorn schaltete sich ein und rief Zeitzeugen auf, sich zu melden. Einige kamen dem Aufruf nach.

Intensive Gespräche

Irmtraut Fuhlrott, 2. Vorsitzende des Bürgervereins, hörte davon. Mit dem Fragenkatalog der Kinder nahm sie Verbindung zu den Personen auf, die sich gemeldet hatten. Viele Stunden intensiver Gespräche folgten. „Eine äußerst interessante Zeit, die ich nicht missen möchte. Ich lernte so viele ,alte’ Etzhornerinnen und Etzhorner kennen und danke ihnen für die Bereitschaft, ihre Erlebnisse wiedergeben zu dürfen“, sagt Irmtraut Fuhlrott.

Diese Ergebnisse mussten die Kinder gemeinschaftlich verarbeiten. Es war nicht immer leicht, und so gab es im Laufe der Monate immer mal Wechsel im Forscherteam. Schließlich war die Arbeit getan und der Beitrag „Schulkind bei dem Reformpädagogen Karl Prelle in Etzhorn 1946 bis 1957“ wurde für den Wettbewerb eingereicht. Von den 519 Beiträgen aus Niedersachsen (bundesweit waren es 1939 Beiträge) wurden 29 ausgezeichnet – auch die Arbeit der Etzhorner.

Im Festsaal des Alten Rathauses in Hannover überreichten Cornelia Hartwig vom Kultusministerium Niedersachsen und Sven Tetzlaff von der Körber-Stiftung die Urkunden und einen Geldpreis über 250 Euro. Anna und Lucy, die von Anfang an zur AG gehörten, durften zusammen mit Susann Finger-Vosgerau auf die Bühne und das Lob entgegennehmen. Violetta, Caroline, Sherin, Enna, Liv, Daaje, Nils und Lasse freuten sich ebenso.

Vielleicht geht’s weiter

Die Kinder besuchen inzwischen die fünften Klassen weiterführender Schulen. Alle ausgezeichneten Arbeiten werden nun nach Berlin zum Bundesentscheid eingereicht. Wer weiß, vielleicht sind die Etzhorner wieder dabei.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.