• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Bilanz: Ferienpass erlebt riesige Nachfrage

04.08.2016

Oldenburg Das Abschlussfest fiel ins Wasser – ansonsten war der Ferienpass 2016 ein voller Erfolg. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte Juliane Goldbeck aus der Pressestelle der Stadt am Dienstag auf Anfrage. Für die 42. Ferienpass-Aktion waren alle 2500 Pässe verkauft worden, außerdem zahlreiche Minipässe. Die Kinder und Jugendlichen konnten vom 23. Juni bis 3. August aus 599 Aktionen von 159 Anbietern wählen. Etwa 2200 Kinder haben das genutzt.

Besonders gut gebucht waren nach Angaben der Stadt Kreativ-, Bastel- und Technikangebote sowie Sportangebote und Kochen.

Besonders beliebt waren zudem mehrtägige Aktionen wie die Kinderstadt oder das Zirkusprojekt Fantellino. „Weitere Höhepunkte waren Motorfliegen, Geocaching, Kartfahren, der Erlebnisvormittag bei der NWZ oder der Lutscher-Workshop, der zum ersten Mal dabei war“, sagte Goldbeck.

Neu im Programm waren einige Tagesfahrten wie zum Zoo am Meer, in den Tierpark Hagenbeck oder die Besichtigung der Meyer Werft.

Am stärksten überbucht waren unter anderem das Klettern (407 Nachfragen für 90 Plätze), „Backen in der Steinzeit“ (185 für 30 Plätze), fürs Kartfahren in Rastede (286 für 60 Plätze), Stand-up-Paddling (230 für 48 Plätze), der Besuch der Feuerwehr (109 für 12 Plätze), der Tag auf dem Flugplatz Westerstede-Felde (125 für 15 Plätze), „Selbst kochen“ (174 für 24 Plätze), ein Tag bei Cewe (105 für 15 Plätze), „Einmal Schmied sein“ (111 für 6 Plätze), der Erlebnisvormittag bei der NWZ (127 für 12 Plätze), Wakeboard fahren (207 für 80 Plätze), der Heidepark (418 für 300 Plätze), der Tier- und Freizeitpark Jaderberg (199 für 100 Plätze) oder auch das Geocaching (160 für 45 Plätze). Ähnlich sah es bei der Roboterprogrammierung, beim Lutscherkurs, beim Longboardfahren, Schnuppertauchen und Ponyreiten aus. Wegen der Überbuchungen und weil die Anbieter Vorkehrungen für alle angemeldeten Kinder getroffen haben, wurde hin und wieder kritisiert, dass manche Kinder ohne rechtzeitige Absage einfach nicht erschienen sind – was für die Anbieter ärgerlich ist und für die Kinder, die eine Absage erhalten haben. „Jedes Jahr haben wir einen kleinen Teil solcher Fälle. Das war leider auch in diesem Jahr so“, bestätigte Juliane Goldbeck.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.