• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

ABSCHLUSS: Fröhlicher Abschied von Fachhochschule

13.07.2009

OLDENBURG Abschiedsstimmung an der Ofener Straße: Die Fachhochschule entließ ihre Absolventen zum Semesterende in die Arbeitswelt. Insgesamt wurden 106 Absolventen mit Diplom, Bachelor- oder Masterabschlüssen bei der Feier verabschiedet.

FH-Vizepräsident Prof. Dr. Manfred Weisensee gratulierte nach der Verleihung den 48 Absolventen im Studiengang Architektur sowie den 58 Absolventen aus dem Fachbereich Bauwesen und Geoinformation (davon zwei im Studiengang Hörtechnik und Audiologie). „Sie werden den Wert der anwendungsorientierten Studiengänge der Fachhochschule sehr bald in Ihrer beruflichen Praxis schätzen lernen.“

Impulse für Qualität

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend wurden wieder Preise in Anerkennung besonderer Leistungen verliehen. Der Bund Deutscher Architekten (BDA) prämiert in jedem Jahr Abschlussarbeiten, die einen besonderen Impuls für die Architekturqualität und Baukultur aussenden und verspüren lassen. Verliehen wurde die Auszeichnung diesmal von Diplomingenieur Oliver Ohlenbusch an Maike Truels und Sergio de Sà, deren Entwürfe zum Thema „Refugium“ viele Ideen auf engstem Raum vereinen. Truels schwarzer Kubus arbeitet mit großen Schiebeelementen, die einen variablen Raum herstellen. Sergio de Sàs weißes „S“ dagegen hat die Jury durch spannende Innen- und Außenraumbeziehungen überzeugt. Die Preisträger wurden mit je einem Stuhl-Klassiker des dänischen Designers Verner Panton, belohnt.

Der Preis des Architekten- und Ingenieurverein (AIV) – verliehen durch Dipl. Ing. Hans-Georg Bröggelhoff – ging an den Bauingenieurabsolventen Karsten Busch, der seine Diplomarbeit über „Planung eines Campingplatzes an der Ostfriesischen Nordseeküste“ verfasste.

Energetische Sanierung

Der Preis des Bundes Deutscher Baumeister (BDB) für die Abschlussarbeit aus dem Fachbereich Bauwesen und Geoinformation – überreicht durch den Vorsitzenden, Dipl.-Ing. Hans-Georg Oltmanns, – ging an den frisch gebackenen Bauingenieur Dennis Fricke. Er hatte gearbeitet über „Vergleichende technische und wirtschaftliche Betrachtung des energetischen Sanierungspotentials für das Gebäudemanagement eines Flächen-Versorgers mit Bewertung einzelner Gebäude“.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.