• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Großer Zapfenstreich

18.09.2010

Mit einem Großen Zapfenstreich hat die Bundeswehr am Donnerstagabend Generalleutnant Johann-Georg Dora an seinem 62. Geburtstag in Berlin in den Ruhestand verabschiedet. Dora war gleichzeitig Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr, Volker Wieker (Ganderkesee). Der Generalleutnant ist im Oldenburger Land kein Unbekannter. Als Staffelkapitän der ACE Mobile Forces führte er die Staffel des Jagdbombergeschwaders 43 in Oldenburg von 1982 bis 1984. Zu dieser Zeit machte der spätere Astronaut Thomas Reiter (Rastede) auf dem Oldenburger Fliegerhorst seine Ausbildung. Nach weiteren Stationen wurde der gebürtige Bayer Dora 1989 für rund drei Jahre Kommandeur der Fliegenden Gruppe des Jagdbombergeschwaders 28 „Friesland“ in Jever.

Bei einem Empfang nach dem Großen Zapfenstreich gratulierten zahlreiche Oldenburger, allen voran Oberbürgermeister Gerd Schwandner und der Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Thomas Kossendey (Edewecht), dem Geburtstagskind. Johann-Georg Dora und seine Frau Ingrid leben seit 1978 in Bürgerfelde. 2007 wurde Dora vom französischen Staatspräsidenten Jaques Chirac in Paris zum Kommandeur des Ordre national du Mérite ernannt.

Wahl bei Gildejunioren

Einen neuen Vorstand haben die Gildejunioren in der Gesellschaft Union gewählt.

Klaas Kornemann (Wollering) wurde als Nachfolger von Torsten Schröder (BTC AG) zum Sprecher für das Jahr 2010/2011 gewählt, Julia Aden (Hillmann und Partner) als Stellvertreterin. Michael Schmädeke (Frisia Treuhand) wurde in seinem Amt als Kassenwart bestätigt.

Schüler helfen in Haiti

Die Haupt- und Realschule Alexanderstraße hat einen Scheck in Höhe von 2 831,28 Euro an Barbara Meisig von der Haiti Kinderhilfe übergeben. Nach der verheerenden Erdbebenkatastrophe im Frühjahr hatten sich die Schülerinnen, Schüler und Kollegen der Realschule entschlossen, nachhaltig zu helfen und eine Schule auf Haiti zu unterstützen. Spontan übernahmen die Lehrkräfte der Realschule und der Hauptschule Alexanderstraße die Patenschaft für zwei Schüler auf Haiti. Im April organisierten die Schüler einen Sponsorenlauf und bis zu den Ferien wurde fleißig Kuchen verkauft. Die nach den Sommerferien neu entstandene Haupt- und Realschule wird sich auch künftig mit Projekten am Aufbau der Schule in Port au Prince beteiligen und zudem Kindern den Schulbesuch finanzieren.

Soziokultur-Ausstellung

Eröffnet worden ist am Freitag die Ausstellung „Demografie und kulturelle Orte – Mit Soziokultur den Wandel gestalten“ im „quARTier“ in der Kulturetage (Bleicherstraße 10). Anhand von Beispielen aus über 40 soziokulturellen Vereinen und Zentren wird zu einer Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Veränderungsprozessen und den Potenzialen der Kulturarbeit angeregt.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.