• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Hausaufgaben auch im Bunker

06.10.2011

OLDENBURG Bis nach Portugal hat es eine Mitschülerin von Frank Müller verschlagen. Der Oldenburger hat gemeinsam mit Wolfgang Steuer das Klassentreffen des Gymnasiums Eversten (Klasse 10d, Jahrgang 1976/1977) im Solero organisiert. 17 ehemalige Mitschülerinnen und Mitschüler tauschten aber nicht nur aus, was heute in ihrem Leben passiert.

Im Mittelpunkt des Tages standen eher Anekdoten aus der gemeinsamen Schulzeit. Wie zum Beispiel die der Klassenfahrt nach Langeoog in der neunten Klasse, von der eine Mitschülerin nach Hause geschickt wurde. Für Lacher sorgte auch die Erinnerung an eine Lehrerin, die ausgesperrt wurde. „Ein Schüler hatte einen nachgemachten Schlüssel“, sagte Frank Müller. „Vieles davon darf aber gar nicht an die Öffentlichkeit.“

Realschule Auf dem Ehnern

Dort, wo heute die BBS II steht, war noch vor 30 Jahren die Realschule Auf dem Ehnern. Renate Menke hat dort 1971 mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern der Klasse 10d ihren Abschluss gefeiert. Am Sonnabend kam es für 23 von ihnen zum Wiedersehen. „Es war super, wir waren uns überhaupt nicht fremd“, sagte Renate Menke im Anschluss. Die Gruppe hat sich vor zehn Jahren das letzte Mal getroffen. „Das Internet hat es leicht gemacht, das Treffen zu organisieren und die Klassenkameraden zu finden“, sagt Renate Menke.

Zunächst stand die Besichtigung der Schule auf dem Programm. „Kaum wiederzuerkennen“, so Renate Menke, „wir waren wirklich überwältigt.“ Nach der Besichtigung ging es zu ihr in den Bürgerbuschweg, dann zur abendlichen Feier ins Bistro Ambiente.

Bürgerfelder Schule

Rund 30 Jahre ist es her, dass sich die Ehemaligen des Abschlussjahrgangs 1952 der Bürgerfelder Schule an der Alexanderstraße getroffen haben. Zum 60. Jahrestag ihres Schulabschlusses im kommenden Jahr planen Hans Ulpts und Rolf Schneider ein Wiedersehen. „Wir wollen früh mit der Planung anfangen“, so Ulpts, „denn mir wurde gesagt, dass ein früherer Mitschüler zum Beispiel in den USA lebt.“

Die beiden Organisatoren freuen sich jetzt schon auf spannende Geschichten aus ihrer Kinder- und Jugendzeit. Und davon gibt es einige, auch wenn nicht alle davon mit positiven Erinnerungen verbunden sind. „Wir haben während des Krieges zum Beispiel immer die Hausaufgaben am Anfang des Tages bekommen“, erinnert sich Ulpts. Falls es Fliegeralarm gab, mussten die Schüler nämlich in Kellern und Bunkern Unterschlupf suchen und dort ihre Schularbeiten erledigen. Es waren nicht die einfachsten Zeiten, in denen die beiden Oldenburger ihre Schulzeit verbrachten.

Ihre Schule ist indes schon lange geschlossen. Heute ist an ihrer Stelle die Freizeitstätte Bürgerfelde zu finden. Vor 60 Jahren stand hier nicht der Spaß, sondern das Lernen im Vordergrund. „Wir hatten Fächer wie Heimatkunde und Raumlehre“, erzählt Ulpts. „Und Sport machten wir in der alten BTB-Halle, auf Sägemehl.“

Das Wiedersehen ist zwischen dem 15. März und dem 15. April 2012 angedacht. Allerdings fehlen den Organisatoren noch einige Adressen. Über folgende ehemalige Mitschüler haben sie noch keine Informationen: Ingrid Deutschendorf, Ernst-August Eilers, Dietlinde Führing, Ursel Grimm, Wolfgang Günther, Klaus-Dieter Hennings, Renate Kohle, Werner Meyer, Hilde Strümpler, Horst Wille und Günter zum Brook. Informationen, Termin- und Programmvorschläge nimmt Hans Ulpts entgegen, schriftlich an die Sonnenkampstraße 6, 26123 Oldenburg, unter Tel. 38 24 23 oder per Fax an 36 16 63 72.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.