• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

ABSCHLUSSBÄLLE: In feinem Zwirn und ohne jede Trauer

20.06.2009

OLDENBURG Für die diesjährigen Absolventen der Haupt- und Realschulen war es in dieser Woche soweit: Frei nach dem Motto „School’s out“ feierten die Abgänger der Paulusschule, der Haupt- und Realschule Osternburg, der Realschule Ofenerdiek und der Haupt- und Realschule Eversten ausgelassen ihre bestandenen Prüfungen. Los ging es am Mittwoch abend.

Paulusschule

Rund 90 Absolventen aus je zwei Real- und Hauptschulklassen feierten ihren Abschlussball im Gasthaus „Kracke“ in Wildenloh. Um 20 Uhr trafen die herausgeputzten Absolventen ein, in Begleitung von Verwandten und Freunden. Die etwa 300 Feierwilligen heizten den Saal ordentlich an, dass sich manche Schweißperle auf der Stirn nicht vermeiden ließ. Als Höhepunkt führten einige Schülerinnen und Schüler Tänze vor – und zu späterer Stunde animierte DJ Stefan zum Macarena-Tanz in Abendgarderobe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Haupt- und Realschule Eversten

In der Weser-Ems-Halle feierte am Donnerstag der Abschlussjahrgang der Haupt- und Realschule Eversten. Nach einem gemeinsamen dreitägigen Tanzkurs liefen die rund 100 Absolventen in einer Formation in den Saal ein und eröffneten den Ball mit Walzer und Discofox, untermalt von der Band „Convairs“. Nach dem Motto „Platz frei und Gefühle frei“ tanzten die etwa 300 schicken Gäste ausgelassen bis in die Nacht.

Realschule

Ofenerdiek

Auch zwei Klassen der Realschule Ofenerdiek feierten am Donnerstagabend im „Wardenburger Hof“ ihren Abschluss: Der von acht Schülerinnen organisierte Ball begann mit einem Sektempfang und anschließendem Eröffnungstanz, bestehend aus vier verschiedenen Tänzen. Nach einem reichhaltigen Buffett animierte DJ Jens die rund 200 Gäste mit aktueller Musik zum Tanzen und Feiern.

Haupt- und Realschule Osternburg

80 Absolventen zwischen 15 und 18 Jahren feierten am Donnerstagabend ausgelassen im Gasthaus Ripken ihren Abschluss. Nach dem Essen heizte DJ Uwe den 180 Gästen ein: Einige Schüler beeindruckten mit spontanen Tanzeinlagen und feierten sich selbst und ihre Lehrer.

Toller Abschluss

„Der Abschlussball ist eine tolle Gelegenheit, noch mal so richtig unsere bestandenen Prüfungen zu feiern“, sagt Chantal Oetken (17) von der Realschule Ofenerdiek. Und darin stimmen ihr wohl alle Absolventen zu, denn die Stimmung ist bei allen Bällen ausgelassen und die Freude der nun ehemaligen Schülerinnen und Schüler deutlich zu spüren. „Einige von euch erkenne ich gar nicht wieder“, sagt der Schulleiter der Realschule Eversten Hans-Joachim Schlüter erstaunt: Prachtvolle Abendkleider und schicke Hochsteckfrisuren übertreffen sich gegenseitig und die männlichen Absolventen glänzen in schicken Anzügen in schwarz und hellen Farbtönen.

Bilder: www.NWZonline.de/

abitur2009

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.