• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Kennenlernen im kleinen Kreis

25.03.2015

Kreyenbrück /Bloherfelde /Haarentor /Ohmstede Gemeinsam Schach spielen, Kuchen backen oder mit dem Rad den eigenen Stadtteil besser kennenlernen – Kinder der Grundschule Kreyenbrück hatten schon genaue Vorstellungen, wie sie die Zeit mit ihren neuen Bildungspaten verbringen wollen, als sich diese bei einem ersten Treffen den Grundschülern in einer kleinen Runde vorstellten.

2009 wurde das Projekt „Bildung für alle – Bildungspaten“ von der Agentur Ehrensache und der Volkshochschule ins Leben gerufen, um die Bildungschancen von Kindern aus Zuwandererfamilien zu erhöhen. Bisher wurden 179 Paten ausgebildet und vermittelt.

In diesem Frühjahr wurden wieder 24 Freiwillige zu Bildungspaten ausgebildet. An sechs Abenden und einem Sonnabendvormittag wurden die Teilnehmer auf die ehrenamtliche Aufgabe vorbereitet, denn ohne diese Qualifizierung werden keine Paten vermittelt. „Unter den Ehrenamtlichen befinden sich Ärzte, Angestellte aus dem EDV-Bereich, Ingenieure, Techniker, Lehrer, Erzieher, Verwaltungsangestellte und Kaufleute“, teilte Gabriela Kaboth-Freytag von der Agentur Ehrensache mit, die das Projekt koordiniert. Man freue sich, dass von 24 bis 71 Jahren alle Altersgruppen unter den Freiwilligen vertreten seien. Denn egal ob im Ruhestand, noch in der Ausbildung oder im Studium - die Bildungspaten spannen eine Brücke zwischen Eltern und Schule. Durch die gemeinsamen Unternehmungen von Ehrenamtlichen und Schülern helfe man den Kindern bei der der Integration in eine neue Umgebung und in eine fremde Kultur. „Denn die Vermittlung der Paten erfolgt an Kinder, die noch nicht lange in Oldenburg leben und Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache benötigen“, erklärt Gabriela Kaboth-Freytag.

Nach der Ausbildung und der Zuordnung zu ihren Patenkindern, werden die Patinnen und Paten regelmäßig durch Erfahrungsaustausche begleitet und unterstützt. In der Regel betreuen sie die Kinder drei Stunden pro Woche und mindestens ein Jahr lang. In dieser Zeit unternehmen sie verschiedenste Dinge. So wünscht sich Maysa (Grundschule Kreyenbrück), dass ihre Bildungspatin mit ihr einen Kuchen backt. Auch der Besuch des Schwimmbads steht ganz weit oben auf der Wunschliste des Mädchens. Mitschüler Stanislav erzählte seinem Paten, dass er gerne mit ihm Schach spielen möchte. Dieser versprach, seine Schachkenntnisse aufzufrischen. Auch die Schüler der Grundschulen Bloherfelde, Haarentor und Ohmstede freuten sich auf den Besuch der frisch gebackenen Bildungspaten.

Nachdem sich die Paten und Kinder in einer Schnupperstunde gemeinsam mit den verantwortlichen Lehrern kennenlernten wurden Adressen ausgetauscht und erste Besuchstermine vereinbart.

„Die Kinder und Erwachsenen freuen sich schon sehr auf die gemeinsame Zeit“, erklärte Claudia Theis, Klassenlehrerin der Sprachlernklasse der Grundschule Kreyenbrück.

Sophie Schwarz
Volontärin
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.