• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Mit diesen Schülern ist zu rechnen

19.01.2017

Oldenburg Mathe-Asse unter sich: 50 Schülerinnen und Schüler, die außergewöhnliche mathematische Leistungen zeigen, haben am Mathe-Camp in der Historisch Ökologischen Bildungsstätte in Papenburg teilgenommen. Die Schüler der Jahrgänge 5 bis 12 kamen aus verschiedenen Schulen in Oldenburg und aus dem Oldenburger Umland. Etliche von ihnen haben sich für die dritte Runde der Niedersächsischen Mathematikolympiade qualifiziert.

Ziel war es – neben vielfältigen mathematischen Spielen und Knobeleien – Mathematik zu betreiben, die in der Schule normalerweise nicht in dem Maße vorkommt wie Zahlentheorie, Logik oder Beweistechniken. Ein Beispiel: Gegeben ist ein gewöhnliches Schachbrett. Man darf mehrmals alle Felder in beliebigen 2x2-Quadraten umfärben. Kann man erreichen, dass am Schluss nur ein einziges schwarzes Feld übrig bleibt? Oder: Finde alle natürlichen Zahlen n < 100, für die n² - 81 durch 100 teilbar ist.

Das Mathecamp ist eine Veranstaltung des Kooperationsverbundes (KOV) zur Förderung besonderer Begabungen der Stadt Oldenburg. Es wurde initiiert von Prof. Dr. Daniel Grieser (Institut für Mathematik der Universität Oldenburg) und Maren Hawighorst (Cäcilienschule, KOV Oldenburg) in Kooperation mit Vera Laukner (Gymnasium Wildeshausen), Michael Mienert (Herbartgymnasium), Arne Kreye (IGS Flötenteich, KOV), Nicole Rinke (LMG Varel) und Michael Rettberg (ehemals Gymnasium Jaderberg). Es wird gefördert mit Mitteln der EWE-Stiftung. Gemeinsame Spielabende und Spaß im Schnee rundeten das Camp ab.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?