• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Mit großer Gala strahlend in die Zukunft

29.06.2009

OLDENBURG Am Wochenende war es noch mal soweit: Rund 400 frischgebackene Abiturienten feierten in schicker Abendgarderobe mit Freunden, Verwandten und Lehrern ihren Abschluss.

Liebfrauenschule

Der Abiball der Liebfrauenschule war in diesem Jahr etwas ganz Besonderes: Die Schule ist eine von drei Gewinnern der Aktion „Denn es ist dein Fest“, initiiert von Radio FFN und der Oldenburgischen Landesbank. 109 Schulen aus der Weser-Ems-Region bewarben sich für die Ausgestaltung ihres Abiballs. Online konnte für die Schulen gevotet werden – und die drei Schulen mit den meisten Stimmen gewannen die Dekoration des Saals, sowie die komplette technische Ausgestaltung und Musik, inklusive FFN-Moderator Jens Hardelandt und DJ Hightower.

Stolz präsentierten die Abiturienten am Freitag den elegant lila-weiß geschmückten Saal im Autohaus Rosier. Beim Eröffnungswalzer wurde es dann eng, denn bei 375 Gästen war die Tanzfläche begrenzt. Die Stimmung ließen sich die ca. 80 Abiturienten davon aber nicht vermiesen, im Gegenteil: „Wir genießen es, jetzt noch mal richtig zu feiern, bevor es bald mit dem Studium oder der Ausbildung losgeht“, sagt Panagiota Christidis (19). Die Abiturientin fängt im September eine Ausbildung zur Mediengestalterin an.

Sehr beliebt bei den durchschnittlich sehr guten Abiturienten ist auch das Medizinstudium: „Ich hoffe sehr, dass ich einen Studienplatz bekomme“, sagt die 19-Jährige Marie Lüers.

Helene-Lange-Schule

Auch die Helene-Lange-Schule feierte am Freitag den Abschluss der dreizehnjährigen Schulzeit. Etwa 350 Gäste begleiteten die 69 Abiturienten in der Weser-Ems-Halle. Die Band „High Society“ heizte dabei ordentlich ein. Einige Abiturienten wirbelten ihre Mütter über die Tanzfläche und so manche Abiturientin hatte Mühe mit ihrem schwungvollen Vater mitzukommen.

Eine lateinamerikanische Tanzvorführung sorgte für Begeisterung, bevor bald der Ernst des Lebens beginnt: „Ich fange eine Ausbildung zur Schifffahrtskauffrau an“, erzählt Josephin Elßner. Abiturientin Lea Brauer (20) möchte Lehrerin werden.

Fachgymnasium Gesundheit und Soziales

Etwa 320 Abiturienten, Verwandte und Freunde tanzten am Freitag ausgelassen im Gasthof Ripken, um das Abitur der 59 Abiturienten des Fachgymnasiums zu feiern. Zwei DJ’s sorgten für gute Stimmung, nur der Eröffnungstanz musste ausfallen, da in der Abschlussklasse nur sechs männliche Vertreter waren. Ein Highlight stellte eine Rhönradvorführung zweier Abiturienten dar, die bei allen für staunende Gesichter sorgte.

Einige der Abiturientinnen nehmen sich nach dem Abschluss eine Auszeit und gehen für einige Zeit nach Neuseeland oder Australien. „Ich gehe auch ins Ausland“, erzählt die 19-Jährige Madeleine Brock, „aber ich mache für ein Jahr den Europäischen freiwilligen Dienst in Spanien“. Und auch Lisa Rohlfs (18) erfüllt sich ihren Traum vom Ausland: Sie geht für ein Jahr als Au-Pair nach New York.

Graf-Anton-Günther-Schule

Der Ball mit den meisten Besuchern am Wochenende war der Abiball der Graf-Anton-Günther-Schule am Sonnabend in der Weser-Ems-Halle. Rund 450 Gäste enterten die Tanzfläche nach dem Motto „Abiraten – Wir erobern die Welt“ und fegten über das Parkett. Ein Square Dance animierte die 98 Abiturienten zum Tanzen. Als Highlight trat ein Quintett auf und sang Lieder von den „Wise Guys“. Bei dem Lied „Wir hatten eine gute Zeit“, wurden die einen oder anderen dann durchaus melancholisch.

Die Berufswünsche der Abiturienten sind sehr unterschiedlich: Katja Lohmüller (19) macht ein Freiwilliges Soziales Jahr in einer Kindertagesstätte. Das Freiwillige Soziale Jahr ist bei vielen frischgebackenen Abiturienten sehr beliebt, um sich in der Berufswelt zunächst einmal zu orientieren.

IGS Flötenteich

Sehr familiär ging es am Sonnabend beim Abiball der Integrierten Gesamtschule Flötenteich zu. Der Abiturjahrgang mit 37 Abiturienten war der Kleinste in Oldenburg. Nichtsdestotrotz kamen rund 150 Gäste ins Autohaus Rosier, um die Absolventen zu feiern.

Nach einem schönen Sektempfang und einem Buffet gestalteten die Schüler den Abend mit einigen persönlichen Danksagungen an ihre Lehrer, die sich wiederum gerührt zeigten. Die Zeit nach dem Abitur verbringen die ehemaligen Schüler sehr unterschiedlich: „Ich gehe für neun Monate nach Neuseeland und möchte danach gerne Logopädie studieren“, erzählt Wiebke Oetken (19). Ihre Mit-Abiturientin Teresa Rieforth geht ebenfalls ins Ausland: In Mexiko wird sie Entwicklungshilfe leisten.

Fachgymnasium Technik

Die wohl längste Polonaise Oldenburgs bildeten die Abiturienten und Gäste auf dem Abiball des technischen Fachgymnasiums im Wardenburger Hof. 64 Abiturienten feierten dort ihren Abschluss (unter ihnen sieben Frauen) und ließen sich von der guten Laune des DJ’s Charlie anstecken.

Nach einer Eröffnungsrede und einem Buffet zogen die Abiturienten mit ihren Eltern, Freunden und Mitschülern auf die Tanzfläche. Die Zukunftspläne sind bei den technisch begabten Abiturienten sehr verschieden: Marius Fichtner (19) beginnt im Sommer eine Ausbildung zum Mechatroniker, während Frauke Döhrmann (19) Jura studieren möchte: „Ich möchte mich auf Scheidungsrecht spezialisieren und denke, dass die Berufsaussichten sehr gut sind“.

*

Enttäuscht waren einige Schüler darüber, dass sich nur wenige Lehrer auf den Bällen zeigten: „Vielleicht sind einige Lehrer schon im Urlaub“, mutmaßt Nina Fleißner (19) vom Fachgymnasium Gesundheit und Soziales. Der Stimmung tat das aber keinen Abbruch: Alle Abiturienten feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Mehr Bilder unter www.

NWZonline.de/fotos-oldenburg

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.