• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Austoben mit Hilfestellung

11.01.2019

Nadorst Runter vom Sofa, rein in die Halle: So heißt ab sofort immer wieder sonntags das Motto beim „Open Sunday“ in der Grundschule Nadorst, Eßkamp 6-8. Am 13. Januar geht’s los. Der Open Sunday – die offene Sporthalle Nadorst – ist ein kostenloses, offenes Angebot für alle Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren; egal, welche Schule sie besuchen.

Alle sind herzlich willkommen, in der Zeit von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr zum Spielen und Bewegen in die Sporthalle Nadorst zu kommen. Der Open Sunday läuft in diesem Winter bis zum 31. März. Die Kinder können ohne Anmeldung und Eltern mitmachen. Sie müssen lediglich Sportsachen mitbringen.

Preise bekommen

Der Open Sunday ist ein Kooperationsprojekt der IGS Flötenteich und der Zirkusschule Seifenblase, gestartet wurde es vor fünf Jahren in Zusammenarbeit mit der Uni Oldenburg. Gefördert wird es mit Mitteln des Landessportbundes und wurde schon mehrfach ausgezeichnet, wie zum Beispiel mit dem Oldenburger Integrationspreis 2015 (3. Platz) und dem Deutschen Schulsportpreis (2. Platz).

Und das erwartet die Teilnehmer: Die jugendlichen Trainer der IGS Flötenteich – Coaches genannt – werden für die Besucherkinder vielfältige Spiel- und Bewegungsstationen aufgebaut, verschiedene Spiel- und Zirkusmaterialien wie Einräder, Kettcars, Stelzen und vieles mehr bereitgestellt haben. Die Coaches freuen sich darauf, mit den Kindern zu spielen und sie zum Balancieren, Springen, Schaukeln, Jonglieren und zu diversen Ballspielen zu animieren. Sie betreuen die Bewegungsstationen, geben bei Bedarf Erklärungen und Hilfestellung, leiten gemeinsame Lauf- und Schwungtuchspiele sowie kurze Workshops an, wie zum Beispiel Seilspringen und Tellerjonglage. In der Pause gibt es kostenlos Obst und Wasser. Kinder können sich je nach Bedarf auch in die Mal- und Bastelecke zurückziehen. Eine erwachsene Betreuung ist ebenfalls vor Ort.

Fürs Training qualifiziert

Das Team der Coaches besteht aus Schülern und Schülerinnen aus den Jahrgängen 9 bis 12 der benachbarten IGS Flötenteich, von denen einige bereits vor einem Jahr bei den Open-Sundays mitgemacht haben. „Alle haben eine zweitägige Qualifizierung mit einem Praxistag im Sportunterricht der Grundschule Nadorst absolviert, um nun für die Sonntage vorbereitet zu sein“, sagt Ines Rosemann (Zirkusschule Seifenblase).

Den Kindern soll über die Open Sundays eine positive und gesunde Freizeitgestaltung geboten werden. Annegret Meyer, Lehrerin an der IGS Flötenteich, erklärt: „Viele Schulkinder verbringen an kalten, nassen Wintertagen viel Zeit auf dem Sofa vor dem Bildschirm und haben keine Möglichkeit, sich zu verabreden und mit anderen Kindern zu spielen. Wir öffnen die an Wochenenden leerstehenden Sporthallen und schaffen zum einen mit Hilfe der Jugendlichen kindgerechte Bewegungsräume und zum anderen sind die Open Sundays für Jugendliche ein geeignetes Erfahrungsfeld, sich in ihrer Freizeit zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.“

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.