• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Ehemaligentreffen: Noch einmal mit dem Lehrer zur Schule

06.05.2015

Oldenburg Vor Jahrzehnten haben sie zusammen die Schulbank gedrückt – die einen als Abc-Schützen, die anderen als Studenten. Nun gab es ein Wiedersehen.

Jade Hochschule

Vor 50 Jahren schlossen sie ihr Studium an der damaligen Staatlichen Ingenieurschule für Bau- und Vermessungswesen Oldenburg an der Ofener Straße ab. Die ehemaligen Studenten des Wintersemesters 1964/65 mit ihren Damen feierten zu diesem goldenen Jubiläum ein Wiedersehen in Oldenburg. Im Frühjahr 1965 waren 29 erfolgreiche Studenten der Fachrichtung Vermessung in einer Feierstunde mit der Urkunde „Ingenieur für Vermessungstechnik“ vom Studium verabschiedet worden. Die ehemalige EWG (Europäische Wirtschafts Gemeinschaft) berechtigte später diese Absolventen, den Titel „Diplom-Ingenieur“ zu führen. „Leider sind bis heute bereits sechs der ehemaligen Studenten verstorben“, berichtet Walter Feig.

In etwa fünfjährigem Abstand fanden die bisherigen Treffen mit Programm nicht nur in Oldenburg statt. Sehr zur Freude der Ehemaligen war diesmal einer der früheren Dozenten mit von der Partie: Klaus Barkemeyer, der damals das Fach „Flurbereinigung“ unterrichtete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch diesmal hatte der Organisator Jürgen Stiehler wieder ein besonderes Programm ausgearbeitet. Dazu zählte die Besichtigung der Jade Hochschule (so der heutige Name). Professor Dr. Heinz Wübbelmann vom Institut für Mess- und Auswertetechnik führte die Gäste durchs Haus und hielt anschließend einen Vortrag zum Thema „Studieren heute“. Es folgte eine Bootsfahrt mit Essen auf dem Zwischenahner Meer, beim gemeinsames Abendessen in Schmitz Brasserie & Vinothek im Herbartgang in gemütlicher Runde wurde ausgiebig in Erinnerungen geschwelgt. Das ging anderntags noch weiter, als man sich zum Kaffee im Café Leutbecher am Schlossplatz traf.

Schule Donnerschwee

Nostalgische Gefühle kamen auch bei den Ehemaligen des Abgangsjahrgangs 1970 der Grundschule Donnerschwee auf. Sie trafen sich nämlich ebenfalls an ihrer früheren gemeinsamen Wirkungsstätte wieder. Rita Lobenstein und Ingrid Schmidt hatten alles organisiert.

Ein erstes Wiedersehen nach der Schulzeit hatte es erst im November 2014 gegeben. „Das war auf so große Resonanz gestoßen, dass wir beschlossen haben, uns schnell wieder zu treffen“, erklärt Rita Lobenstein. Ein weiterer Grund: „Immerhin sind jetzt ja 45 Jahre nach der Grundschulzeit vergangen.“ Grit Bornemann-Bratz, Leiterin der Grundschule Donnerschwee, begleitete die Ehemaligen durch das Gebäude. Zu den Gästen zählte auch deren früherer Klassenlehrer Arent Antonissen. Als es ins ehemalige Klassenzimmer ging, mussten die Besucher schmunzeln: „Die Tische stehen dort noch genauso wie damals bei uns“, erzählt Rita Lobenstein. Überhaupt habe sich der alte Gebäudetrakt so besonders nicht verändert, fanden die Ehemaligen. Über die alten Zeiten wurde dann noch lange geklönt, bei Speis und Trank im Restaurant Akdeniz in der Siebenbürger Straße. Auch dort hatte die Gruppe wieder viel Spaß. Und zum Schluss stand für alle fest, dass man sich künftig alle zwei Jahre treffen will.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.