• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Bildung: Noch Hausaufgaben für Oberschule

10.03.2011

OLDENBURG Gleich mit vier Oberschulen wollte die Stadt nach den Sommerferien starten. Doch diese Pläne bedürfen noch einiger Hausaufgaben.

Hintergrund: Der Schulausschuss hat – anders als von der Verwaltung geplant – noch kein grünes Licht gegeben. Damit gerät der ursprüngliche Zeitplan in Verzug. Gleichwohl gilt im Rat eine Mehrheit als sicher, dass die Haupt- und Realschulen Eversten, Osternburg, Ofenerdiek und Alexanderstraße zum kommenden Schuljahr umgewandelt werden.

An den vier Schulzentren arbeiten Haupt- und Realschulen bereits eng zusammen. Deshalb dürfte sich der Umbruch in Oldenburg nicht so stark auswirken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auswirkungen hätte die neue Schulform vor allem auf die Ganztagsangebote. Bisher laufen diese vor allem auf freiwilliger Basis – die Schüler, die sie am nötigsten haben, blieben allerdings meistens fern. Die neuen Oberschulen sollen deshalb beim Land als „gebundene Ganztagsangebote“ beantragt werden mit zwei Tagen Nachmittagsprogramm pro Woche ab Klasse fünf.

Warum die Entscheidungsfindung im Ausschuss nicht schneller über die Bühne gegangen ist, obwohl Stadträtin Silke Meyn von einem „unspektakulären Vorgang in Oldenburg“ spricht, erklärt Ausschussvorsitzender Tobias Frick (Grüne) so: „Das Gesetz ist im Landtag noch nicht beschlossen. Die Fraktionen wollen nicht die Katze im Sack kaufen.“ Der Landtag wird das Gesetz vermutlich in der kommenden Woche beschließen.

Trotz der Verzögerung rechnet man im Rathaus damit, dass die vier Oberschulen schon nach den Ferien starten können. „Die Unterlagen von den Schulen liegen uns alle schon vor“, verrät Silke Meyn. Sobald der Rat zustimmt, können die Anträge rausgehen.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.