• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

NWZ für 17 Azubis

02.12.2017

Jede Menge Lesestoff: Die Firma Büfa gibt 17 ihrer Auszubildenden die Möglichkeit, am Projekt „Azubi – Arbeit, Zukunft, Bildung“ teilzunehmen. Der Betrieb stattet seine Auszubildenden für ein Lehrjahr beziehungsweise zwölf Monate mit jeweils einem Abonnement der Nordwest-Zeitung aus. Ziel der Bildungsinitiative ist unter anderem, das Textverständnis zu fördern, das Allgemeinwissen zu steigern und – damit einhergehend – die Verbesserung der beruflichen Ausbildung und Qualifikation. Die jungen Leute sollen an das regelmäßige Zeitungslesen herangeführt und deren Medienkompetenz verbessert werden. „Zeitungslektüre bietet die Möglichkeit, Defizite gezielt auszugleichen“, so Uwe Mork (NWZ), „gerade bei Berufsanfängern führt das angelesene Wissen – zum Beispiel über regionale und überregionale Geschehnisse – zu mehr Lesekompetenz, stärker ausgeprägten sozialen Fähigkeiten und einem signifikant besseren Allgemeinwissen.“ Sabine Hinrichs (Büfa) freute sich über die Auftaktveranstaltung im eigenen Hause.

Glühwein verkauft

Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler besuchte jetzt den Glühweinstand der Besatzung Delta der Korvette Oldenburg – das Patenschiff der Stadt. Die Besatzung befindet sich zurzeit im Marinearsenal in Wilhelmshaven. Bereits zum sechsten Mal sammelt sie anlässlich des Lambertimarkts für einen guten Zweck und betreibt noch bis Sonntag, 3. Dezember, einen Glühweinstand in der Langen Straße. Die Erlöse aus dem Verkauf des Glühweins kommen wieder in voller Höhe dem Verein der Freunde und Förderer der Kindertagesstätte Kurlandallee zu. Neben der Bürgermeisterin besuchten auch 16 Kinder der Kita Kurlandallee den Stand und sangen Weihnachtslieder für die Besatzung. Für sie hatte Korvettenkapitän Thorsten Vögler eine besondere Überraschung – einen Scheck über 4000 Euro. Dieses Geld zugunsten der Kita hatte man bereits im Vorfeld gesammelt.

Bestens informiert

Die Schüler der IGS Flötenteich gehören zu den Gewinnern des Projekts „Medienscouts Niedersachsen“ – sie haben jetzt ihren Preis in Höhe von 500 Euro erhalten. Die jungen Medienscouts bieten nun ihren Mitschülern „eine nachhaltige Beratungsstruktur zum Umgang mit dem Internet an“, wie es heißt. „Sie haben erfahren, welche Risikobereiche – also Verletzung des Urheberrechts, Cybermobbing, Umgang mit persönlichen Daten, Kommunikation im Netz sowie Onlinespiele – zurzeit relevant sind und wo sie gesicherte Informationen zu diesen Themen erhalten. Initiator ist die Landesinitiative „n-21“, Projektförderer ist der Sparkassenverband Niedersachsen.

Besondere Ehrung

Diakonie-Vorstand Uwe K. Kollmann ehrte Rechtsanwalt Ekkehard Hausin jetzt mit dem Goldenen Kronenkreuz. Auf Anregung der Diakonie war Hausin 1984 als Rechtsberater für ausländische Flüchtlinge in der Region Oldenburg/Weser-Ems verpflichtet worden. Hausin unterstützte auch die beteiligten Wohlfahrtsverbände im Rechtsberaternetzwerk für ausländische Flüchtlinge. Er war seitdem juristischer Ansprechpartner für alle Beratungsdienste und für Kirchengemeinden. Außerdem beriet er für zehn Jahre die Mitarbeitenden in der unabhängigen Verfahrensberatung der Diakonie in der Zentralen Anlaufstelle (ZAST) in Blankenburg. Fachleute, Verwaltungsgerichte und Rechtsanwälte setzten auf seinen fachlichen Rat in Asylrechtsfragen. Sein Engagement habe auch zur aufenthaltsrechtlichen Absicherung der Yeziden beigetragen, erläutert die Diakonie. Als Nachfolger hat Hausin den Rechtsanwalt Klemens Tönges in Asyl- und Ausländerrecht eingearbeitet, wie es in einer Mitteilung der Diakonie heißt.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.