• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Oldenburger machen klar Schiff

10.03.2018

Oldenburg „Wir haben noch ganz viele Silvesterknaller gefunden“, ruft David aus. Und das mitten im März – gut, dass es da die Aktion „Oldenburg räumt auf!“ gibt. Sonst würden die Raketen wahrscheinlich noch im Hochsommer in den Büschen liegen. David ist fünf Jahre alt und in der Lummerlandgruppe der Villa Kunterbunt. Ihm hat das Müll sammeln Spaß gemacht – aber als er von der gefundenen Windel erzählt, verzieht er doch das Gesicht.

Vanessa Großkopf ist Erzieherin in Davids Kindergartengruppe. In diesem Jahr hätten sie nicht so viel Müll gefunden: „Dafür waren aber doppelt so viele Kinder dabei“, sagt sie. Und die mit Feuereifer, vielleicht waren die Krusenbuscher einfach ordentlicher im vergangenen Jahr und deshalb gab es weniger Müll. Rund um den Kindergarten sehen die Büsche und Wegesränder auf jeden Fall sehr sauber aus. Eines der Mädchen gräbt den Sandkasten um – vielleicht versteckt sich dort ja noch ein Fitzelchen Papier.

Auch die 2b der Grundschule Klingenbergstraße hat zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Jenny Richter gesammelt, die Säcke liegen prall gefüllt vor der Schule. Doch nicht alles konnten die Kinder auch mitnehmen. „Tatsächlich haben wir einen alten Sessel gefunden – aber der war zu schwer. Außerdem haben wir aus einem Bach viele blaue Säcke entfernt. Ich habe das alles fotografiert“, sagt Richter. Sie ist die Umweltbeauftragte der Schule und wird nach den Osterferien noch einmal Müll sammeln – dann aber mit ihrer Umwelt-AG. Nicht nur kleinere Kinder haben fleißig gesammelt, auch die älteren waren dabei. Anton, Lino, Luca, Robin und Reena besuchen die 8c des Neuen Gymnasiums Oldenburg. Ihre Aufgabe war es, den Gehweg von der Schule bis zur Landessparkasse zu Oldenburg an der Alexanderstraße zu säubern. Bewaffnet mit Müllsack, Handschuhen und Greifzangen zogen sie los. Lehrerin Hildegard Wiechmann pendelte zwischen ihren Schülergruppen hin und her und beobachtete sie. „Mit meiner Klasse bin ich das erste Mal bei ,Oldenburg räumt auf‘, aber privat habe ich schon mitgesammelt“, erzählt sie.

Um kurz nach elf treffen sich die Schüler mit ihrem eingesammelten Müll wieder auf dem Schulgelände. In der fünften und sechsten Stunde begibt sich dann eine zweite Klasse des NGOs auf die Müllsuche.

Die diesjährige Aktion geht an diesem Samstag direkt weiter. Koordiniert wird „Oldenburg räumt auf!“ von dem Abfallwirtschaftsbetrieb der Stadt Oldenburg. Jeder der noch Lust hat mit anzupacken, ist auch spontan um um 10 Uhr auf dem Parkplatz unter der Autobahnbrücke Westfalendamm willkommen, um mit der NWZ zu sammeln.


Mehrere Bilderstrecken, Videos und weitere Artikel zu „Oldenburg räumt auf“ finden Sie auch am Wochenende online unter   www.nwzonline.de 
Video

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Lina Brunnée Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.