• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

150-Meter-Holzzaun und 69 Tonnen Pflastersteine

20.12.2018

Oldenburg Jetzt kann eigentlich wieder der Sommer kommen: Denn das neue Beachvolleyballfeld auf der Sportanlage des Oldenburgischen Jugend-Erholungswerks (OJE) auf Wangerooge ist schon fertig. Zu verdanken ist das den Schülern des Bildungszentrums für Technik und Gestaltung (BZTG) in Oldenburg, die das große Projekt gemeinsam mit ihren Lehrern gestemmt haben.

Ihre Aufgabe: Auf dem Vereinsgelände des OJE sollte der nicht mehr zugelassene, gepflasterte Soccerplatz in ein Beachvolleyballfeld umgewandelt werden. Außerdem musste der 150 Meter lange Holzzaun auf der Grundstücksgrenze erneuert werden. „Also richtig viel Arbeit!“, sagt Lehrer Ulrich Specht.

Beim ersten von zwei jeweils einwöchigen Abschnitten wurde mit 13 Schülern des Berufsvorbereitungsjahrs (BVJ) zunächst ein 30 Meter langer Zaun am südlichen Eingang des OJE erneuert. „Bei wunderschönem Wetter und unter besonderen Arbeitsbedingungen – Zaunpfähle in fließendem Sand einsetzen – haben unsere BVJ- Schüler interessante und informative Tage verbracht“, sagt Specht.

Am zweiten Einsatz nahmen 14 Schüler der „Sprintklassen“ aus dem Sprachlern- und Integrationsprojekt sowie 23 Schüler der Berufsfachschule Bautechnik des BZTG mit ihren Lehrkräften teil. Specht: „Da gab es mächtig viel zu tun. Die Sprintschüler haben unter sehr hohem Einsatz 450 Quadratmeter Betonpflastersteine – das waren 69 Tonnen Steine – aufgenommen und auf Paletten gestapelt. Diesmal bei Regen und Sturm.“ Zeitgleich stellten die Schüler der Berufsfachschule den 150-Meter-Zaun fertig, nachdem die Sprintschüler den maroden Vorgänger abgebaut und entsorgt hatten.

Ulrich Specht sagt: „Bei beiden Fahrten haben sich unsere Schüler mächtig ins Zeug gelegt und dazu einen richtigen Sturm an der See mit allem ,Drum und Dran’ kennen gelernt, gut versorgt von den Leuten vom OJE.“

Das angestrebte Ziel wurde komplett erreicht. Sprint- und Bautechnik-Schüler seien „vorbildlich“ miteinander umgegangen. Heike Heising vom BZTG sagt: „Das gelebte Miteinander dürfte besonders für unsere Migranten von hohem Wert gewesen sein.“ Es sei hoch einzuschätzen, dass die Schüler und Lehrer bei diesem Wetter so viel geschafft hätten, „ohne dabei ihre gute Laune verloren zu haben“.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.