• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Berufsorientierung: Betriebe gehen in Kontakt mit Schülern

27.09.2019

Oldenburg Das Handwerk bietet zahlreiche Chancen – selbst für das gerade angefangene Ausbildungsjahr gibt es noch Möglichkeiten einzusteigen. Die Kammer rechnet mit bis zu 100 Stellen, die in der Stadt Oldenburg aktuell noch besetzt werden können.

Insgesamt hatte die Agentur für Arbeit Ende August für alle Ausbildungsberufe in Oldenburg noch 412 unversorgte Bewerber – bei 400 unbesetzten Berufsausbildungsstellen. Um beide Seiten besser zueinander zu bringen, leistet der Tag der Ausbildung, den die Handwerkskammer am Donnerstag wieder für 1600 Schülerinnen und Schüler organisiert hatte, eine gute Orientierungshilfe – auf sehr anschauliche Weise und mit der Möglichkeit, mit Azubis zu sprechen und vieles selbst auszuprobieren.

„Uns geht es hier darum, das Handwerk zu erleben. Die Schülerinnen und Schüler sollen mit Auszubildenden ins Gespräch kommen und durch erste Handgriffe die einzelnen Berufe näher kennenlernen“, sagte Kai Vensler, Leiter des Geschäftsbereichs Berufsbildung, zum Konzept der Berufsinformationsmesse. „Der Kontakt zum Handwerk ist heute leider nur noch bei wenigen Schülerinnen und Schülern gegeben. Wir wollen ihnen schon in jungen Jahren zeigen, was dieser Wirtschaftszweig alles zu bieten hat und auch darlegen, dass man es im Handwerk weit bringen kann.“

Auch in der 19. Auflage habe sich die Mischung aus Mitmach- und Informationsangebot bewährt, sagte Kammersprecher Torsten Heidemann. „Es haben schon einige nachgefragt, was man als Raumausstatter macht und ob man sich in einem Praktikum ausprobieren kann“, berichtete Jan-Eike Janßen, Raumausstattermeister bei Stöhr & Janßen in Oldenburg. Zusammen mit Wiebke Bruns von Wohnausstattung Düßmann aus Hatten-Sandkrug betreute er den Stand der Raumausstatter- und Sattler Innung. „Wir wollen zeigen, was unseren Beruf auszeichnet und dass wir nicht nur da sind, um einen Raum hübsch zu dekorieren“, sagte Bruns.

Aufklärungsarbeit über ihr Gewerk leisteten auch Arne Reinke und Cehan San, beide Meister im SHK-Handwerk und Mitglied in der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik. „Unser Beruf ist so vielfältig und spannend, und das wollen wir junge Leuten vermitteln.“ Außerdem sei es wichtig zu erklären, dass man auch ohne Abitur im Handwerk richtig Karriere machen könne, meinte Reinke. Den Tag der Ausbildung als Möglichkeit für Nachwuchs zu werben, finden beide sehr gut: „Hier kommen viele Schüler vorbei. Einige interessieren sich für ein Praktikum, was natürlich super ist und vielleicht zu einem Ausbildungsplatz führen kann“, so San. Als selbstständiger Inhaber von San Haustechnik weiß er um die schlechte Bewerbersituation in seiner Branche. „Deshalb ist es wichtig, die Schüler direkt anzusprechen. Wir zeigen, wie geil unser Beruf ist und dass wir durch unserer Hände Arbeit anderen Leuten helfen können.“

Auch Kai Vensler hofft, dass durch die Messe einige Jugendliche zum Nachdenken angeregt werden: „Wenn wir heute mit dem Angebot beim Tag der Ausbildung die Neugier auf diese Berufe geweckt haben, dann hätten wir unser Ziel erreicht.“


Infos:   www.hwk-oldenburg.de 

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.