• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Bilanz: Corona belastet auch das Oldenburger Studentenwerk

25.11.2020

Oldenburg Das Studentenwerk Oldenburg, das Studenten in Oldenburg, Emden, Wilhelmshaven und Elsfleth versorgt, hat seinen Geschäftsbericht vorgelegt. „In den ersten Wochen haben wir noch versucht den Normalbetrieb aufrechtzuerhalten. Ab dem Lockdown mussten wir jedoch an vielen Stellen improvisieren. Dabei war und ist unser Ziel stets die Studierenden bestmöglich zu unterstützen“, erklärt Ted Thurner, Geschäftsführer des Studentenwerks Oldenburg. Das Studentenwerk wäre aber immer präsent und für Studenten ansprechbar gewesen.

Als im März die Anordnung zur Schließung der Mensen in Kraft trat, wuchsen die Herausforderungen noch einmal. Während die Studenten sich vorerst selbst kulinarisch verpflegen mussten, wurde im Studentenwerk mit großem Engagement an Wegen und Lösungen gearbeitet, um für künftige Szenarien gewappnet zu sein: „In der Hochschulgastronomie bemühten wir uns rasch um Konzepte für eine erneute Öffnung der Mensen. In Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsämtern erarbeiteten wir unsere Hygienekonzepte und planten mit unseren Mensaleitungen und Lieferanten den weiteren Verlauf, um frühestmöglich wieder für unsere Gäste kochen zu können“, berichtet Doris Senf, Leiterin der Hochschulgastronomie.

Digitaler wurde es in den beratenden Bereichen des Studentenwerks: Schnell wurden beispielsweise persönliche Gespräche durch Videochats und Telefongespräche ersetzt, erinnert sich Studienfinanzierungsberater Jens Müller-Sigl: „Anfangs gingen bei mir über 300 Mails und 200 Anrufe ein. Viele Studierende haben ihren Job verloren oder weniger Unterstützung von ihren Eltern erhalten. Das Geld für die Miete und den Lebensunterhalte fehlte ihnen plötzlich.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die finanziellen Sorgen der Studierenden waren und sind auch im Amt für Ausbildungsförderung zu spüren. So wurden vermehrt BAföG-Aktualisierungsanträge von Studierenden gestellt, deren Eltern mit Einkommenseinbußen zu kämpfen hatten. Andere konnten aufgrund des stark eingeschränkten Sommersemesters ihre Leistungen nicht planmäßig erbringen, so dass sich ihr Studienabschluss um ein Semester verzögern wird. Doch Studenten, die ihr Studium mit dem BAföG finanzieren, können beruhigt sein: „Wenn sich ein Studium durch Corona verlängert, verlängert dies auch den Anspruch auf die Förderung“, erklärt Stefanie Vahlenkamp, Abteilungsleiterin des Amtes für Ausbildungsförderung.

Jobverlust, kaum Geld für Miete und Lebensunterhalt und der Verzicht auf Präsenzveranstaltungen haben den Studenten auch psychisch zugesetzt. Wilfried Schumann, Leiter des Psychologischen Beratungs-Service von Universität Oldenburg und Studentenwerk, kurz PBS, hat gemeinsam mit seinem Team vielen Ratsuchenden geholfen mit den neuen Situationen umzugehen. „Gerade in der Krise hat sich gezeigt, wie wichtig die Arbeit des Studentenwerks ist. Wenn diese Erkenntnis die Corona-Zeit überdauert, haben wir viel erreicht“, resümiert Thurner. Aktuell steht den Studierenden ein Großteil der Angebote des Studentenwerks, unter Wahrung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen, zur Verfügung.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.