• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Elsflether Werft kurz vor Insolvenz
+++ Eilmeldung +++

Folge Der Gorch-Fock-Krise
Elsflether Werft kurz vor Insolvenz

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

GEO-Jugend forscht am besten

21.06.2018

Oldenburg /Braunschweig Bei der offiziellen Preisverleihung im Steigenberger Parkhotel in Braunschweig hat das Gymnasium Eversten den Jugend forscht Schulpreis 2018 erhalten. Mit dem Preis würdigt die Stiftung Jugend forscht bundesweit das besondere Engagement von Schulen. Gestiftet wird der Preis von der CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH aus Lemgo.

Der Jugend-forscht-Schulpreis wurde im Februar 2018 bei 88 Regionalwettbewerben je einmal verliehen. Die Ehrung erhielten Schulen, die in der 53. Wettbewerbsrunde eine herausragende Unterstützung junger Talente in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) unter Beweis gestellt hatten.

Schulleiter Andreas Jacob sagte am Mittwoch gegenüber der NWZ: „Klasse finde ich, dass mit dem Preis das Gesamtkonzept des GEO zur Förderung interessierter und talentierter Schülerinnen und Schüler in den MINT-Fächern gewürdigt und ausgezeichnet wird. Das freut mich insbesondere für die Lehrkräfte am GEO, denen das kreative, forschende Lernen in diesen Bereichen eine Herzensangelegenheit ist.“ Jugend forscht sei am GEO „ein wichtiger Baustein zur Förderung und Herausforderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler und solcher, die sich hier einmal ausprobieren möchten“.

Wettbewerbsleiter und Jury hatten neben der Anzahl vor allem die Qualität der eingereichten Forschungsprojekte bewertet. Beurteilt worden waren auch die besondere Förderkultur von Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und der Stellenwert, den der Wettbewerb Jugend forscht dort einnimmt. Ein besonders erfolgreicher Neueinstieg einer Schule in den Wettbewerb war ebenso preiswürdig wie ein langjähriges Engagement.

„Der Preis zeichnet Schulen aus, die das kreative, forschende Lernen zur individuellen Förderung interessierter und talentierter Schülerinnen und Schüler in den MINT-Fächern vorbildlich einsetzen. Dank des langjährigen Engagements von CTS kann Jugend forscht hier gezielt Akzente setzen“, sagte Dr. Nico Kock, Mitglied des Vorstands der Stiftung Jugend forscht. „Schulen sind und bleiben das Rückgrat von Jugend forscht. Dort findet die große Mehrheit unserer Teilnehmer ihre engagierten Betreuerinnen und Betreuer sowie Raum für die Erarbeitung ihrer Projekte.“

Den Festvortrag zum Thema „Von Braunschweig in die Tiefen des Weltraums. Perspektiven eines Physikers“ hielt Prof. Dr. Joachim Block vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Die Vertreter der Gewinnerschulen hatten die Gelegenheit, die Physikalisch-Technische Bundesanstalt, das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung oder die High-Tech-Werkstatt Protohaus zu besichtigen. Zum Ausklang konnten die Teilnehmer am Sonntag auch noch bei einer Oker-Floßfahrt Braunschweig vom Wasser aus entdecken.


Infos:   www.jugend-forscht.de 
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.