• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Elsflether Werft kurz vor Insolvenz
+++ Eilmeldung +++

Folge Der Gorch-Fock-Krise
Elsflether Werft kurz vor Insolvenz

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

In Schulbetrieb fließen 47 Millionen Euro

10.11.2017

Oldenburg Das Budget der Stadt für den „Betrieb von Schulen“ im kommenden Jahr umfasst 47 Millionen Euro – Erträgen von 5 Millionen Euro stehen Aufwendungen von 52,41 Millionen Euro entgegen. Das sind 2,2 Millionen Euro mehr als im Haushaltsjahr 2017.

Ein großer Teil dieser Steigerung entfällt auf den Betrieb der Grundschulen.

Die Personalkosten für das Amt für Schule und Bildung liegen bei 3,88 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahr erhöhen sich die Aufwendungen, hauptsächlich aufgrund von Tarif- und Besoldungserhöhungen, um 140 000 Euro.

Die Kosten für die Schülerbeförderung wurden für 2018 um 150 000 Euro auf 5,85 Millionen Euro erhöht. „Gründe dafür sind die Zunahme von Individualbeförderungen durch die fortschreitende Inklusion an den Oldenburger Schulen sowie Anpassungen der Fahrpreistarife bei den Taxiunternehmen und im ÖPNV“, so die Stadt.

Weitere Kostensteigerungen sind bei den Entgelten an den Eigenbetrieb für Gebäudewirtschaft und Hochbau (EGH) eingeplant. Denn durch die umfangreichen Schulbaumaßnahmen der vergangenen Jahre wurden zusätzliche Gebäudeflächen geschaffen, für die weitere Leistungsentgelte in Höhe von 116 000 Euro an den EGH zu zahlen sind. Insgesamt fallen Leistungsentgelte in Höhe von 30,89 Millionen Euro für die Schulgebäude an.

Für die Anschaffung von Verbrauchsmaterialen in den Schulen wurde die zur Verfügung stehende Summe auf 75 000 Euro erhöht.

Zusätzlich wurden für Energie-Checks an Schulmaterial 100 000 Euro eingeplant, im Jahr darauf sollen dafür nochmal 100 000 Euro ausgegeben werden, hieß es im jüngsten Schulausschuss.

Die Erträge der Stadt im Schulbereich werden voraussichtlich um 500 000 Euro auf 5,01 Mio Euro steigen, weil Mehreinnahmen aufgrund der Neuberechnung der Gastschulgelder für die Berufsschulen zu erwarten sind.

Der Ausbau der Ganztagsgrundschulen wird fortgesetzt. Im Schuljahr 2018/2019 soll die Grundschule Etzhorn zur Ganztagsgrundschule umgewandelt werden. Die nötigen Investitionen sind im Wirtschaftsplan des EGH eingestellt worden.

In den folgenden Grundschulen ist der Ganztagsbetrieb bereits aufgenommen worden: Bümmerstede, Donnerschwee, Nadorst, Krusenbusch, Ofenerdiek, Staakenweg, Babenend, Heiligengeisttor, Ohmstede, Harlingerstraße und Kreyenbrück. Für 2018 ergeben sich daraus 3,65 Millionen Euro Betriebskostenaufwendungen für Ganztagsgrundschulen. Die Betriebskosten gegenüber dem Vorjahr sind damit um weitere 582 600 Euro gestiegen. Für die anderen Schulformen gibt es keine wesentlichen Änderungen gegenüber der Vorjahr.

Für Schulausstattungen und Beschaffungen will die Stadt fürs nächste Jahr 2,83 Millionen Euro zur Verfügung stellen: Davon 310 000 Euro für neue Hard- und Software an den allgemeinbildenden Schulen. 1,6 Millionen Euro fließen in die Ausstattung von Neu- und Erweiterungsbauten – etwa für Ganztag und Inklusion an der Grundschule Etzhorn, der Oberschule Eversten und Alexanderstraße, dem Neuen Gymnasium, der IGS Flötenteich und Kreyenbrück. Für Mensen wie die der Grundschule Etzhorn und der kath. Grundschule Harlingerstraße will die Stadt 166 500 Euro ausgeben. Allein 430 000 Euro sollen für Ersatzbeschaffungen des Bildungszentrums für Technik und Gestaltung fließen, wo veraltete Maschinen im Ausbildungsbereich ersetzt werden müssen. 88 000 Euro sind für Ersatzbeschaffungen an allen allgemeinbildenden Schulen zusammen geplant.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.