• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Ehemalige: Nach Premiere Wiederholung gefordert

10.08.2017

Oldenburg Wiedersehen macht Freude. Das zeigte sich bei den jüngsten Klassentreffen einmal mehr.

Realschule Ofenerdiek

Lange nicht gesehen und doch wiedererkannt: 37 Jahre sind seit ihrer Entlassung aus der Realschule Ofenerdiek vergangen und nun endlich gab es ein Treffen der damaligen Klasse 10b in großer Runde. Dafür hatte Ellen Hibbeler-Weiss gesorgt. Die Organisatorin freute sich, dass von den 27 Ehemaligen 18 angereist waren – sogar von Frankfurt am Main und Erlangen. Im Hundsmühler Krug saßen sie über viele Stunden zusammen – nach 37 Jahren gab es schließlich viel zu erzählen. „Tolle Stimmung, tolles Essen, tolles Treffen“, fasst Ellen Hibbeler-Weiss zusammen, „das hat Wiederholungscharakter.“

Schule Margaretenstr.

Ein runde Sache feierte die Klasse 10a der Mittelschule Margaretenstraße (jetzt Paulus-Schule) vom Abgangsjahr 1955: ihr zehntes Klassentreffen. Organisator war wie in den Vorjahren Robert Jänicke. 14 Ehemalige versammelten sich zunächst zum gemeinsamen Frühstück im Hundsmühler Krug. Danach ging es zur Schule in der Margaretenstraße, wo viele Erinnerungen wach wurden – zum Beispiel an die Entlassungsfeier im März 1955.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nächstes Ziel war Wiefelstede, wo die Firma „Lager 3000 GmbH“ besichtigt wurde. Vor dem Rundgang wurde den Gästen ein Film über die Entstehung der Firma mit Erläuterungen durch den Gründer Heinz Riemer gezeigt. Danach sahen sie sich verschiedene Arbeitsräume und Lagerhallen an , um sich schließlich im Gespräch mit dem Firmengründer über unternehmerisches Gespür und über den Mut, etwas Neues zu wagen, auszutauschen. „Dass der Aufbau der Firma mit viel Arbeit und vielen schlaflosen Nächten verbunden war, ließ der Gründer nicht unerwähnt“, erzählt Gerold Bunjes, einer der Ehemaligen.

Mit neuen, sehr interessanten Eindrücken ging es dann zurück zum Hundsmühler Krug – zum Abendessen und Klönen. Gerold Bunjes berichtet: „Viele Erlebnisse während der damaligen Schulzeit kamen wieder zur Sprache, insbesondere wurden die Charaktereigenschaften der einzelnen Lehrer noch einmal in Erinnerung gerufen. Vieles, was damals Gang und Gäbe war und von den Schülerinnen und Schülern hingenommen werden musste, wäre heute unvorstellbar.“

Das wiederum harmonische Treffen endete gegen 22 Uhr. Im nächsten Jahr soll es ein Wiedersehen geben: am 7. Juni, wieder mit dem Start bei Wöbken.

Berliner Lettehaus

Auf der Suche nach ihrer früheren Freundin und Mitschülerin ist Ilse Hohenhaus (geb. König). Die Berlinerin hat von 1958 bis 1960 eine Ausbildung zur Fotografin im Berliner Lettehaus absolviert, Und eben dort ging auch eine junge Frau zur Schule, die aus Oldenburg stammt. Deren Spitzname war „Elvis“. „Weil sie so für Elvis Presley schwärmte“, erklärt Ilse Hohenhaus. Die Berlinerin und die Norddeutsche freundeten sich an, verloren sich aber später aus den Augen. Das möchte Ilse Hohenhaus nun endlich ändern. Und da ein Abitreffen ansteht, das sie im Oktober auch nach Oldenburg führt, möchte sie ihre Freundin „Elvis“ gern wiedersehen. Wer bei der Suche helfen kann, melde sich unter Tel. 030/302 54 57, Tel. 0176/40 22 83 05 oder per Mail an hohenhaus.berlin1@freenet.de.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.