• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

50 Jahre Schule am Borchersweg

19.09.2019

Oldenburg „Turnen: Fräulein Meis“ steht in feiner, sauberer Handschrift auf dem leicht vergilbten „Wochenbuch für Volksschulen“. Was sich heute etwas ungewohnt und sperrig anhört, war 1969 völlig normal. Stefan Völkel, Leiter der Schule Borchersweg, erklärt: „Beim Stöbern im ersten Klassenbuch musste ich doch an der einen oder anderen Stelle schmunzeln. Manche Themen wie die Medikamentenvergabe oder das Verhalten der Schülerinnen und Schüler im Taxi sind immer noch aktuell.“

1969, also genau vor 50 Jahren, öffnete das Körperbehindertenzentrum Borchersweg zum ersten Mal seine Türen. Dem voraus ging eine lange Planungsphase von über zehn Jahren. Eine neue Bildungs- und Betreuungseinrichtung „auch“ für Kinder und Jugendliche mit Behinderung entstand. Welch eine Neuerung und, ein bisschen wie die erste Mondlandung im selben Jahr, war auch dieses „ein großer Sprung für die Region und die Gesellschaft im Allgemeinen“, sagt Völkel. Ulrike Meyer, Leiterin der Tagesstätte, ergänzt: „Schulamt und Diakonie haben sich damals zusammengetan, um etwas Großes auf die Beine zu stellen. Ich bin stolz, dass ich heute meinen Teil zur Entwicklung dieser Einrichtung beitragen darf.“

Man startete 1969 mit acht Schülerinnen und Schülern in einer Klasse und einer Hortgruppe. Schon damals wurden die Kompetenzen einer staatlichen Schule am Morgen mit den Fördermöglichkeiten der Diakonie am Nachmittag gebündelt. So ist es auch noch heute. Allerdings werden mittlerweile über 200 Schülerinnen und Schüler im Pädagogisch-Therapeutischen Zentrum Borchersweg (PTZ Borchersweg) beschult, von denen rund drei Viertel nachmittags auch die Tagesstätte der Diakonie besuchen.

In den 50 Jahren hat sich vieles verändert. In drei Bauabschnitten wurden die Räumlichkeiten immer wieder erweitert und den veränderten Bedürfnissen der Schüler angepasst. In den vergangenen fünf Jahren stand die energetische Sanierung sowie die Sanierung des Daches im Vordergrund.

An diesem Samstag, 21. September, öffnet das PTZ Borchersweg von 11 bis 16 Uhr für Besucherinnen und Besucher seine Türen. Neben vielen Spielstationen gibt es Kulinarisches und Musikalisches. Um 11 Uhr wird mit einem Gottesdienst und Festakt in den Tag gestartet.


Mehr Infos unter   www.schule-borchersweg.de 
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.