• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

„Weil es auch arme Kinder gibt“

18.12.2018

Oldenburg Päckchen um Päckchen stapeln die Zweitklässler der Freien Waldorfschule im Gebäude der Tafel. Sie sind mit zwei Bollerwagen voller Geschenke für die Tafel-Kinder gekommen. Aus dem montäglichen Waldtag ist ein Spaziertag geworden, immerhin brauchen sie für einen Weg etwa eine halbe Stunde, erzählt Klassenlehrerin Inga Reuter, die mit Mitarbeiterin Ariane Albani und Mama Kerstin Schofeld den Tross begleitet. Die achtjährige Emilia hat mit ihren Eltern einen Kuschelbär verpackt, der siebenjährige Anton ein Spiel, in Paulines (7) Päckchen ist Kleidung, die ihr zu klein geworden ist, und Arve (7) gibt eine Puppe weiter, wie sie selber schon eine hat. „Weil es auch arme Kinder gibt“, erklären sie.

Vor der Waldorfschule war schon die Grundschule vom Staakenweg da. Die Schüler der Waldorfschule sind noch nicht ganz weg, da fährt ein Auto der Helene-Lange-Schule mit prall gefülltem Anhänger vor. Die Geschenke sind in Umzugskartons gepackt, beschriftet mit Geschlecht und Altersgruppe, für die die Geschenke geeignet sind. Diese Routine hat einen Grund: „Diese Aktion hat bei uns Tradition, das machen wir seit vielen Jahren“, erzählt Schulleiterin Claudia Steffen. Vor allem die fünften Schuljahre seien eingebunden, die Pakete zu sammeln, zu sortieren und den aktuellen Stand auf der Homepage zu veröffentlichen.

Es ist ein ziemliches Gewusel in der Tafel. Während die Schüler auspacken, packen etwa 15 Freiwillige ein: 1500 Weihnachtstüten werden mit Nüssen, Schokolade, Spekulatius und anderen weihnachtlichen Leckereien gefüllt.

Auch Privatleute bringen in diesen Tagen noch Päckchen für die Tafel-Kinder vorbei, wenn es bis Donnerstagvormittag noch mehr werden, freuen sich die Mitarbeiter der Tafel – und deren Kunden. „Es muss ja nichts Großes sein“, sagt Inka Ibendahl, die Vorsitzende der Tafel. „Die Kinder freuen sich auch über ein Lipgloss oder eine Haarspange, die hübsch verpackt sind.“ Verteilt werden die Tüten und Pakete im Laufe dieser Woche. Wenn genug zusammenkommt, können auch Omas oder Opas bedacht werden, damit sie ein Geschenk für die Enkel haben. Und auf was freuen sich die Kinder, die gerade ihre Päckchen abgeliefert haben? „Auf die Geschenke“, klingt ein vielstimmiger Chor.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Katja Mielcarek Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2103
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.