• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Jung- und Bildungsmesse: Die Zukunft liegt in weiter Ferne

14.09.2020

Oldenburg Auch wenn in diesem Jahr Vieles anders läuft als bisher, ändert sich bei vielen Oldenburger Schülern Eines nicht: Die Lust auf die weite Ferne. So fand auch an diesem Samstag die Jugend- Bildungsmesse der „Weltweiser“ in der Cäcilienschule statt.

Gute Konzepte

Vorgestellt wurden unterschiedlichste Organisationen, die Jugendlichen durch Schüleraustausche, „High-School-Years“, Au Pair-Angeboten und zahlreichen anderen Möglichkeiten die Erfahrung bieten, über einen längeren Zeitraum im Ausland zu leben.

„Seit Anfang August können unsere Messen endlich wieder deutschlandweit stattfinden“, erzählt Katja Hohnheise, Mitveranstalterin der Messe. Grund dafür seien Hygienekonzepte, die auch in der Cäcilienschule gut umsetzbar gewesen seien. So konnten sich rund 200 Auslandsinteressierte einen Einblick über verschiedenste Bildungsangebote weltweit verschaffen.

Englisch bevorzugt

Noch immer zählen englischsprachige Länder und vor allem die USA zu den beliebtesten Reisezielen der SchülerInnen. „Am liebsten würde ich nach dem Abi ein Auslandssemester in den USA oder in Kanada machen“, erzählt die Schülerin Franziska Meistermann.

Doch gerade die Einreise in Kanada sei durch die Corona-Maßnahmen des Landes erschwert. So seien noch bis Ende September die Grenzen zur Einreise geschlossen. Ob sie ab Oktober wieder geöffnet werden und die geplanten Schüleraustausche für Ende Januar 2021 stattfinden können, sei gerade noch unklar, erklärt Françoise Dallaire, Geschäftsführerin der Oldenburger Organisation „Canada Unique“.

Mit Sicherheit einzigartig

Für Uta Schmidt-Banarius, Austauschexpertin für die Region Bremen und Oldenburg sei am wichtigsten, dass die Schüler auch während Corona sicher in ihren Gastfamilien aufgenommen werden und trotz der Pandemie die einzigartige Erfahrung des Auslandsaufenthaltes wahrnehmen können. So seien auch momentan Austausche in kleineren Städten der USA möglich.

Erfahrungen teilen

„Ich finde es toll, auf Messen wie diese meine Erfahrungen, die ich selbst in meinem Auslandsjahr in Estland gesammelt habe, mit anderen teilen zu können“, erklärt Rike Schallehn, die ehrenamtlich für die Organisation „Youth For Understanding“ arbeitet. So hat die Jugend-Bildungsmesse auch in diesem Jahr wieder gezeigt, dass die Türen zur Erkundung der weiten Ferne offen stehen.


Mehr Infos unter   www.weltweiser.de 

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.