• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Suchaktion im Badesee Halen
Polizeitaucher bergen Leiche des 30-Jährigen

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Klassentreffen: Zeit 42 Jahre zurückgedreht

09.04.2019

Oldenburg Knapp 42 Jahre nach dem letzten gemeinsamen Schultag trafen sich die Ehemaligen aus der 10c des Gymnasiums Eversten wieder. Beim Wiedersehen am vergangenen Samstag haben sich nicht alle gleich auf den ersten Blick wiedererkannt, andere wiederum hatten sich in den zurückliegenden Jahrzehnten kaum verändert.

25 Ehemalige waren der Einladung von Antje Göllner und Thomas Husmann ins „Solero“ an der Alexanderstraße gefolgt und verbrachten nach einer kleinen Stadtführung zum Hafen, wo sich Oldenburg vielleicht am meisten in den zurückliegenden Jahrzehnten verändert hat und weiter verändern wird, und nach einer Rede von Dörte Schulz im Solero ein paar schöne Stunden. Erinnerungen wurden wach – zum Beispiel an die Skifahrt nach Menzenschwand im Schwarzwald, an den durch Schneemangel und Tauwetter bedingten Ausflug nach Luzern, an gemeinsam gefeierte Klassenpartys im Keller des Elternhauses eines Schulfreundes am Quellenweg und natürlich an die Lehrer, von denen einige einen bleibenden und nicht immer guten Eindruck hinterlassen hatten. Die längste Anreise hatte Antje Göllner-Scholz, die am Samstag auch ihren Geburtstag feierte. Sie arbeitet nach Stationen in Frankreich und Indien in der Deutschen Botschaft in Rabat (Marokko). In ihrem Zuhause liefen trotz der großen Entfernung die Fäden in der Vorbereitung des Treffens zusammen. Im Sommer 1977 löste sich die Klasse auf, die reformierte Oberstufe mit dem Kurssystem schluckte den Klassenverband. Die gute Gemeinschaft hat allerdings bis heute Bestand.

Volksschule Alexandersfeld

Während dies erst das zweite Treffen nach der gemeinsamen Schulzeit in der 10c war, kam der Einschulungsjahrgang 1953 der Volksschule Alexandersfeld bereits zum neunten Mal zusammen. 19 Mitschülerinnen und Mitschüler begrüßte Organisator Gerd Spieker. Bedingt durch Krankheit und Urlaub konnten nicht alle Ehemaligen dieses Mal teilnehmen. Zum Klassenfoto stellten sich aber immerhin 16 Teilnehmer im Klassenraum der Grundschule Alexandersfeld auf. Dort gab es auch Kaffee, Tee und Kuchen. Es wurde geplaudert und manche Anekdote zum Besten gegeben. Bei der Begehung der Klassenräume kamen immer wieder die Erinnerungen an besondere Begebenheiten auf. „Es ist schon ein besonderes Anliegen der Ehemaligen bei den Treffen in ,ihrer alten Schule’ zu verweilen“, schreibt Erich Hohlen. Danach ging es in das griechische Restaurant Sparta nach Metjendorf. Nach dem Essen wurde der Plausch über Vergangenes und Aktuelles bis in den späten Abend weitergeführt. Das nächste Treffen ist für 2021 geplant.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.