• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Lehrerversorgung der Grundschulen

22.02.2018

Oldenburg Die Grünen bitten die Verwaltung, in der Schulausschusssitzung am Dienstag, 6. März (17 Uhr, Altes Rathaus), „valide Zahlen vorzulegen, aus denen ersichtlich wird, wie die Unterrichtsversorgung an den Grundschulen aussieht“. Gewünscht ist auch eine Übersicht über die Zahl der Lehrkräfte, die von Oberschulen/Gymnasien (mit Anzahl der Stunden) abgeordnet werden oder abgeordnet worden sind.

Außerdem geht es um den möglichen Abzug von Sprachförder-Lehrkräften aus den Kitas zugunsten der Grundschulen – was wiederum schlecht für die Kitas sei.

Einer der Hintergründe der Anfrage ist, dass derzeit „Lehrkräfte, insbesondere aus den Oberschulen, an Grundschulen abgeordnet werden, um die Unterrichtsversorgung in den Grundschulen sicher zu stellen“, so die Grünen. Dies habe Unterrichtsausfall in den Oberschulen zur Folge, was nicht hinnehmbar sei.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.