• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Natur: Ein Schlaraffenland für Vögel

02.12.2017

Oldenburg Der Naturschutzbund (Nabu) hat am Freitag eine große, von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung geförderte Schau-Futterstelle im Herzen des Schlossgartens nahe des Hofgärtnerhauses eröffnet. Unter der Leitung von Melanie Köhrmann, die in der Geschäftsstelle ein Freiwilliges Ökologisches Jahr absolviert, wurden auf einer rund 200 Quadratmeter großen Fläche zahlreiche verschiedene Futtergeräte und Futtersorten – darunter auch viele, die der breiten Öffentlichkeit so gar nicht bekannt sein dürften, wie es heißt – angebracht. „Die Futtergeräte sind darauf ausgelegt, dass sie möglichst viele Vogelarten erreichen“, so Köhrmann, „und dass sie das Futter vor Verschmutzung und Regen schützen.“

Noch während der Aufbauarbeiten seien Kohlmeisen, Blaumeisen und auffallend viele Rotkehlchen gekommen, um sich Futter zu holen. Auch für Eichhörnchen wurde ein spezielles Gerät angebracht – der „Eichhörnchen-Futterautomat“, aus dem das Tier über eine Klappe an Erdnüsse und eine spezielle Eichhörnchen-Futtermischung gelangen kann. „Viele der Futtergeräte sind spannend und trickreich und auf die einzelnen Arten zugeschnitten“, erläutert Projektleiterin Köhrmann. „Wir freuen uns sehr über die großzügige Förderung dieses Projekts durch die Niedersächsische Umweltstiftung“, sagt NABU-Bezirksgeschäftsführer Rüdiger Wohlers bei der Einweihung im Beisein von Schlossgartenchefin Trixi Stalling, „denn dadurch können wir wichtige Umweltbildung durchführen, weil über Futterplätze Artenkenntnis gefördert wird. Dies wird sowohl bei öffentlichen Aktionstagen an der Futterstelle geschehen als auch bei eigens auf Schulklassen und und Kindergartengruppen ausgerichteten Veranstaltungen.“ Dafür können sich Schulen und Kindergärten direkt an Melanie Köhrmann unter Tel. 256 00 wenden, um einen Termin zu vereinbaren.

Für Erwachsene und Kinder wird Rüdiger Wohlers außerdem mehrere nachmittägliche „Beobachtungsstunden“ an der Futterstelle anbieten. Erster „Schau- und Erklärungstag“ ist Dienstag, 5. Dezember, um 15 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Schau-Futterstelle ist über den Schlossgarten-Haupteingang an der Gartenstraße nach hundert Metern erreichbar.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.