• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Warum der Sams-Schöpfer das Känguru zum Maskottchen machte

05.11.2018

Oldenburg Voll wie der Beutel eines Bücherei-Kängurus war die Artothek zur Eröffnung der Ausstellung „Tiere, Samse, Bilderrätsel“ am Sonntagnachmittag. Die Ausstellung im Rahmen der Kibum zeigt über 200 Illustrationen des Kinderbuchautors und diesjährigen Kibum-Schirmherren Paul Maar. „Das ist die bisher größte Gesamtschau seines illustratorischen Werkes“, sagt die Kibum-Programmverantwortliche Regina Peters.

Paul Maar, 80, selbst war zur Eröffnung der Ausstellung anwesend. Das Rahmenprogramm dazu wurde gestaltet von Schülern der Klasse 4a der – natürlich – Paul-Maar-Schule in Osternburg. Die ließen es sich nicht nehmen, den Ehrengast und Namensgeber ihrer Schule auch gleich zu interviewen. Bemerkenswert routiniert entlockten Anna und Bjarne dem 80-Jährigen Döntjes und Bonmots betreffend seiner Kindheit, seines Schaffens und seiner persönlichen Vorlieben.

Alle Berichte zur Kibum hier im Spezial

So erfuhren sie, dass inzwischen 14 Schulen und ein Kindergarten seinen Namen tragen. Das mache ihn auch stolz, gibt Maar zu. „Wer wäre nicht stolz darauf, wenn eine Schule nach ihm benannt wird? Immerhin werden die ja meistens nach Personen benannt, die schon gestorben sind.“ Auch der unvermeidlichen Frage nach seiner eigenen Schulzeit wich der Autor nicht aus. „Ich war ein mittelmäßiger Schüler“, sagt er. „Deutsch und Kunst waren meine Lieblingsfächer. Was ich in Mathematik hatte, erzähle ich lieber nicht. Aber ich bin trotzdem gern zur Schule gegangen.“

Schwieriger war da die Frage nach seinem Lieblingsbuch. „Das ist ein bisschen so, als ob man einen Vater vieler Kinder fragt, welches sein Lieblingskind ist“, findet Maar. Besonders am Herzen liege ihm aber „Lippels Traum“, weil es einen Aspekt seiner eigenen Kindheit aufgreift. „Wenn meine Eltern sich früher beim Essen unterhalten haben, bin ich oft in meine eigene Fantasie eingetauscht, wo ich durch die Prärie geritten und Büffel gejagt habe“, erzählt Maar. „Dann haben meine Eltern mich was gefragt, und ich wusste gerade nicht, worum es ging. ,Er war mal wieder im Mustopf’ sagten sie dann.“

Einfacher ließ sich da die Frage nach seinen Lieblingstieren beantworten: Hunde. Allerdings könne er wegen vieler Auslandsreisen selbst keinen halten.

In seinem künstlerischen Schaffen nimmt außerdem das Känguru eine wichtige Rolle ein. Das erwählte er zum Maskottchen einer Broschüre, die er für die Stadtbibliothek Stuttgart illustrierte. „Bücherwürmer und Leseratten schieden von vornherein aus“, erzählte Maar. „Schließlich kam ich aufs Känguru. Das hat einen praktischen Beutel, da kann es die ausgeliehenen Bücher drin mitnehmen.“

Im Rahmen der Eröffnung wurden die Gewinner des Wettbewerbs „Zeichne dein witzigstes Fantasietier“ ausgezeichnet, den die Kibum zusammen mit der NWZ ausgerufen hatte. Thorge gewann den ersten Preis, eine Original-Illustration von Paul Maar. Der zweite Preis wurde an drei Teilnehmer, Hannes, Marla und Tim, vergeben. Sie bekommen ein Buchpaket und eine Originalzeichnung mit Widmung des Künstlers.

Doch nicht alle Besucher folgten dem Programm gleich interessiert. Viele Kinder sahen sich währenddessen bereits die ausgestellten Bilder an und machten sich vor allem daran, die 26 ausgestellten Bilderrätsel zu lösen.

„So habe ich mir das auch gedacht“, freute sich Regina Peters. „Die Kinder erobern sich die Ausstellung selbst.“ (Hinweise zum Programm der Kibum an diesem Montag siehe Seite 34)


Mehr Fotos unter   www.nwzonline.de/fotos-oldenburg 
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.