• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Mit 455 Anschlägen die Beste des Abends

14.02.2018

Oldenburg Eine allgemeine Hektik war im Vorwege der „Offenen Stadtmeisterschaft 2018 im PC- und Steno-Leistungsschreiben“ in der BBS Wechloy nicht zu leugnen. Zehn Frauen und Männer wollten sich dem Wettbewerb im Schnellschreiben und der Be- und Verarbeitung von Texten stellen. Auch ich bin dabei.

Bei den Stenografen waren es fünf Aspiranten auf einen Titel. Man hat noch ein bisschen Zeit, um sich „einzuschreiben“. Es wird empfohlen, sich erst einmal ein Zwei-Minuten-Limit zu geben. „Melden Sie sich bitte unter Alpha-Test an“, kommt es von Sylvia Georgiou, Vorsitzende der Stenografen-Vereinigung Oldenburg.

Bei der ersten Übung schaffe ich es gerade mal auf 136 Anschläge pro Minute, bei zwei Fehlern. Das ist unterstes Niveau. Die Verwaltungsleiterin Karin Marks neben mir tippt wie wild auf den Tasten und schafft schon bei der Übung das Vierfache in der Seniorenklasse – ohne Fehler. Ich beneide sie. Als es dann ernst wird und das 10-Minuten-Limit eingestellt wird, geht in der Seniorenklasse Wolfgang Burkhard als Sieger hervor. Er war früher bei einer Bank beschäftigt und lange Zeit im Vorstand der Stenografen-Vereinigung tätig. Regelmäßig versucht er bei den Übungsabenden dabei zu sein. Mit seinen Bewertungen möchte er nicht rausrücken. „Ich habe aber wenig Fehler gemacht“, berichtet er stolz. Mit 445 Anschlägen pro Minute ist Susanne Schindelasch die Beste des Abends und speziell in der Erwachsenklasse. Sie hat eine gewisse Zeit ausgesetzt und möchte wieder einsteigen. Sie war im Qualitätsmanagement tätig.

Arne Mönnich (13) besucht das Herbart-Gymnasium und möchte das Zehn-Finger-Schreibsystem lernen, weil er der Überzeugung ist, dass er das bestimmt in der Schule und auch später im Studium anwenden kann. „Es ist die Gefahr, dass man sich beim Smartphone zu sehr an das Zwei-Finger-System gewöhnt“, so Arne. Arne ist der Beste bei den Jugendlichen und kann stolz auf 204 Anschläge verweisen. „Und er hat nur einen Fehler gemacht“, lobt ihn Georgiou. Auch seine Schwester Vera (15) glaubt, dass sie sich schon heute diese Kenntnis zunutze machen kann. „Wenn ich zum Beispiel Berichte schreiben muss – oder auch bei einer Power-Point-Präsentation ist das sehr hilfreich“, ist sich die Schülerin sicher. „Und bei meinem späteren Medizinstudium allemal“, meint Vera. Welches Medizinfach sie studieren möchte, weiß sie noch nicht.

Bei den fünf Stenografen im Raum 353 geht es ruhiger zu. Es wird ein Text diktiert und hier kommt es auch auf die Richtigkeit und die Schnelligkeit an. „Stenografie erfährt soeben eine Renaissance“, hat Hannelore Schindelasch festgestellt. „Es gibt viele selbstständige Stenografen, die einen Pool bilden und zum Beispiel bei Tagungen großer Firmen eingesetzt werden“, sagt Schindelasch. „Und sie werden gut bezahlt“, ergänzt sie noch. Schindelasch hat durch ihre Teilnahme an vielen Wettbewerben große Erfolge erzielt und war weltweit unterwegs. Viele bedeutende Persönlichkeiten haben die Kurzschrift als ihre Arbeitsschrift genutzt, darunter auch Wilhelm Busch und Papst Benedikt XVI.

Der Wettbewerb läuft bundesweit schon seit dem 8. Januar und zieht sich bis in den März hinein. Die Ergebnisse der Stadtmeisterschaft Oldenburg werden am 2. März bei der Hauptversammlung der Stenografen-Vereinigung veröffentlicht. „Im April werden dann erst die endgültigen Ergebnisse aller bundesweit Beteiligten vorliegen“, weiß Hannelore Schindelasch. Auch ich werde dort eine Teilnahmebescheinigung bekommen. Mit niederschmetterndem Ergebnis bei dem 10-Minuten Test: 178 Anschläge pro Minute mit 17 Fehlern. Als physisch maximal erreichbare Höchstgrenze gelten – laut Internetlexikon Wikipedia – 750 Anschläge pro Minute. Aber frei nach dem olympischen Motto: „Dabeisein ist alles“. Immerhin sind mir 30 Fehler aufgefallen, die ich noch korrigiert habe. Das hat natürlich Zeit gekostet.
  Am Montag, 19. Februar, haben die PC-Schreiber die letzte Möglichkeit zum Mitmachen von 17.30 bis 19 Uhr, Raum 303/305, BBS Wechloy.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.