• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Uni bei Klimastreikwoche für alle geöffnet

25.11.2019

Oldenburg „Ich glaube, wir haben alle das Gefühl, dass es in unserer Gesellschaft eine Schräglage gibt. Anhand unseres Engagements bei den ,Students for Future‘, kann man konkret sehen, was sich an unserem Verhalten ändert“, sagt der 25-jährige Student Philip Keller. Gemeinsam mit 20 bis 30 anderen Studierenden der Carl-von-Ossietzky-Universität im Alter von 18 bis 33 Jahren arbeitet er seit einigen Monaten daran, eine besondere Aktionswoche auf die Beine zu stellen: Die bundesweite „Klimastreikwoche“, die vom 25. bis 29. November stattfindet.

Die „Students For Future“, die in rund 50 Städten aktiv sind, rufen dazu auf, den Lehrbetrieb der Hochschulen an die Klimakrise anzupassen. „Das wird an jeder Uni anders umgesetzt. In Oldenburg ist es so, dass es eine Zusammenarbeit mit den Lehrenden gibt“, sagt Keller. Die Studentengruppe geht davon aus, dass viele Dozierende ihrem Aufruf folgen werden.

Ergänzend dazu haben sie ein umfangreiches Programm aus Vorträgen, Workshops, Aktionen und kulturellen Abendveranstaltungen ausgearbeitet. Mit der Unterstützung des Präsidiums werden diese Angebote, unter dem Titel „Public Climate School“, für alle geöffnet. „Wir möchten für alle Leute, alle Generationen offen sein und den Raum geben, über die Klimakrise zu reden und zu diskutieren“, erklärt die 20-jährige Leah Kaiser. Die „Students for Future“ stellen mit dieser Aktion vor allem das Thema „Information“ in den Vordergrund. „Alle, vor allem Skeptiker, sollten mit Leuten reden, die Ahnung haben. Die gibt es hier an der Uni“, so Kaiser.

Und was bringt es, sich über Klima-Thematiken zu informieren? „Man lebt bewusster. In jedem Lebensbereich fallen mir Dinge auf, die ich anders machen könnte. Meine Einstellung und meine Ziele im Leben haben sich verändert“, sagt Malin Barg. „Tretet mit uns in Kontakt, nehmt teil. Für unsere Zukunft werden alle ganz dringend gebraucht“, ergänzt die 21-jährige Studentin.

Die „Klimastreikwoche“ soll am Freitag, 29. November, mit einer Fahrrad-Zubringer-Demo abgerundet werden. Wer daran teilnehmen möchte: Die Gruppe trifft sich um 11.30 Uhr vorm Hörsaalzentrum am Campus Haarentor.

Die Klimastreikwoche in Oldenburg

Montag: 11 bis 14 Uhr, Infostände im Mensafoyer Haarentor; 12 Uhr, Eröffnungsveranstaltung, A 11 Aula; 12.45 Uhr, Prof Dr. Tilo Wesche, Vortrag: „Die Rechte der Natur“, A 11 Aula; 14 Uhr, Lena Beyer, Claudia Gorr, Annegret Jansen, Vortrag: „Raus aus der Schule! – Bildung für nachhaltige Entwicklung außerschulisch denken, erproben und erforschen“, Bibliothekssaal (BIS); 16.15 Uhr, Philip Keller, Vortrag: „Geld ist Schuld (..am Klimawandel)“, A 07 Hörsaal G; 18.30 Uhr, Oliver Richters, Vortrag: „Kapitalismus abschaffen?“, BIS; 20.15 Uhr, Prof. Dr. Jörn Hoppmann, Vortrag: „Führt Protest zum Ziel? Warum Unternehmen (nicht) in Klimaschutz investieren“, A 07 Hörsaal G

Dienstag: 14 bis 18 Uhr, Kleideraustauschparty, A 02 2-203; ab 17 Uhr, Laternelaufen, Treffpunkt am Julius-Mosen-Platz; 19 Uhr, Michael Kleyer, Diskussionsrunde: „Klimaschutz und Klimaanpassung auf kommunaler Ebene: Bebauung, Verkehr, Landwirtschaft und sonstige Nutzungen“, BIS; 20 Uhr, Umweltkino „Home“ (deutsch), A 07 Hörsaal G; ab 22 Uhr, Bunter Abend „Bring dein Klimagedicht“, Beschte, Schützenweg 22

Mittwoch: 12 Uhr, Workshop Perpetuum Mobility, A 06 0-001; 14 bis 16 Uhr, Umweltkino „Home“ (englisch), A 06 0-008; 18.15 Uhr, Prof. Dr. Michael Wark, Vortrag: „Wasserstoff – sauberer, abgasfreier Antrieb!?“, A 11 Aula; 20.15 Uhr, Dr. Bernhard Stoevesandt, Dr. Martin Dörenkämper, Vortrag: „Klimapolitik global – Klimawandel, Szenarien und die Folgen anhand des IPCC-1.5°-Reports“, BIS; ab 22 Uhr, Party im Polyester, Am Stadtmuseum 15, Eintritt 3 bis 7 Euro, Besucher entscheiden; Einnahmen gehen an „Ende Gelände“, Kampagne der Anti-Kohlekraft-Bewegung

Donnerstag: ab 16 Uhr, Fahrrad/Plakate-Workshop; 16.15 Uhr, Dipl. Biol. Susanne Grube, Vortrag: „Autobahn A 20 – und Klimaschutz? Geht das?“, A 07 Hörsaal G; ab 17 Uhr, Siebdruck-Workshop, A 07 0-031; 18.15 Uhr, Klimakollektiv, Vortrag: „Hard facts on hard-coal: Einführung in die Lieferketten von Steinkohle“, A 01 0-005

Freitag: 11.30 Uhr, Fahrraddemo zum Klimastreik, Treffpunkt vor A 14; ab 12 Uhr, Globaler Klimastreik am Hauptbahnhof; ab 18.30 Uhr, Critical Mass, Hauptbahnhof

Jeden Tag: von 11 bis 14 Uhr, Fakten-Ausstellung, Mensa Haarentor und Infostand im Mensafoyer

Einen Campus-Lageplan finden Sie unter bit.ly/lageplan-uniol

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Chelsy Haß Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2107
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.