• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Oldenburger liegen in Debatten vorn

04.02.2012

OLDENBURG Sollten Schüler ab der 8. Klasse einen Führerschein zum richtigen Verhalten in sozialen Netzwerken machen? Friederike Bloch, Schülerin in der 10 c der Helene-Lange-Schule, ist sicher: „Dadurch werden Schüler sensibilisiert. Unbewusstes Preisgeben von Daten kann so verhindert werden.“ Christian Meyer, 9 c der Liebfrauenschule, ist anderer Meinung: „Die rasante Internetentwicklung fordert drastische Maßnahmen. Die Gesetze müssen geändert werden.” Die Diskussion ist Ausschnitt aus dem Finale des Schulwettbewerbs „Jugend debattiert“.

32 Kandidaten aus fünf Schulen versammelten sich in der Helene-Lange-Schule (HLS) für den Regionalverbunds-Wettbewerb. Neben der Ausrichterschule nahmen die Liebfrauenschule (LFS) Oldenburg, die IGS Delmenhorst, das Max-Planck-Gymnasium Delmenhorst und das Niedersächsische Internatsgymnasium Esens teil.

Die Regeln sind klar festgelegt. Zwei Schüler vertreten die Pro-, zwei die Contra-Seite. Jeder darf in einem Eingangsplädoyer seinen Standpunkt vertreten – auf zwei Minuten beschränkt. Danach beginnt die Debatte. Zwölf Minuten geht es Hin und Her, Argumente werden kritisiert oder widerlegt.

Durch eine dreiköpfige Jury wird jeder einzeln bewertet. Wer am meisten Punkte sammelt, kommt eine Runde weiter. Zwei Vorrunden müssen überstanden werden, ehe es ins Finale geht. „Sachkenntnis und Ausdrucksvermögen, Gesprächs- und Überzeugungsfähigkeit sind die Kriterien“, berichtet Schulkoordinatorin Ingrid Büssemaker-Schmoll.

Und die Oldenburger diskutierten am besten. Sieben der acht Finalisten kamen von der LFS, Friederike Bloch hielt die Fahnen der HLS hoch. Zwei Teilnehmer aus der Sekundarstufe I und zwei aus der Sekundarstufe II qualifizierten sich für das Landesfinale. Mit ihren Argumenten überzeugen konnten Friederike Bloch (10 c der HLS), Nils Kunze (9 c der LFS), Jakob Korenke und Malte Alberts (beide 12. Jahrgang (LFS). Sie reisen nun in die Stadthalle nach Gifhorn, in der am 20. März das Landesfinale stattfindet. Höhepunkt des Wettbewerbes ist am 23. Juni das Bundesfinale in Berlin.

„Der Wettbewerb ging über fast sieben Stunden und hat reibungslos geklappt. Die LFS-Schüler haben mit ihrer Diskussions-Führung absolut überzeugt. ’Jugend debattiert’ ist eine tolle Sache“, so Büssemaker-Schmoll.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/tv

Lars Blancke
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2033
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.