• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Tag Der Offen Tür: Orientierung auf Bildungsweg

09.01.2012

OLDENBURG Großes Interesse für den nächsten Schritt auf dem Bildungsweg: Mehr als 200 Jugendliche und Eltern besuchten am Sonnabend das Wirtschaftsgymnasium (WGO) der BBS Haarentor. Beim Tag der offenen Tür informierten Lehrer und Schüler gemeinsam über die Unterrichtsschwerpunkte und die Möglichkeiten auf dem Weg zum Abitur.

Neben den fachlichen Informationen suchten die Gäste besonders die Gespräche mit den aktuellen Schülerinnen und Schülern, die über ihre Erfahrungen auf dem WGO berichteten. „Sie wollen zum Beispiel etwas über den Spanisch- und Französischunterricht wissen“, erzählte der 17-jährige Elftklässler Konstantin Bock. Und natürlich war die Frage nach dem persönlichen Umgang ein sehr wichtiges Thema. „Viele haben gefragt, wie die Lehrer so drauf sind“, sagte die 18-jährige Ruken Turgut, ebenfalls im elften Jahrgang.

Genau deshalb hatte die Schulleitung ihre Schüler gebeten, an dem Tag als Berater zu fungieren. „Die Jugendlichen reden untereinander natürlich viel offener“, sagte WGO-Abteilungsleiter Matthias Pook. Für organisatorische und Fachfragen waren dann er und seine Kollegen vor Ort.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir sind ganz zufrieden“, fasste Pook den Infotag zusammen. Wie immer seien Jugendliche und Eltern mit ganz unterschiedlichen Motiven zum WGO gekommen: Realschüler, die bis zum Abitur weitermachen wollen, einige, denen der Inhalt Wirtschaft sehr wichtig ist und auch jene, die mit ihrer jetzigen Schule einfach nicht zufrieden sind. „Für manche sind wir einfach auch die Chance auf einen Neuanfang“, so Pook. Zudem sei die Möglichkeit, am WGO das Abitur wahlweise in der zwölften oder der 13. Klasse zu machen, ein weiterer Faktor. „G9 ist für einige ein Argument.“

Dargestellt wurde zudem die praktische Ausrichtung der Schule. So berichteten zwei Gruppen des 13. Jahrgangs über ihre Projektarbeiten, die sie über acht Wochen in Zusammenarbeit mit Unternehmen realisierten. „Das fordert Eigeninitiative und Selbstdisziplin“, berichtete Mario Messing. Er hatte mit seiner Gruppe eine Internetseite für die Firma Vierol entwickelt, die fast komplett übernommen wurde.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.