• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Neues Hotel für Biene Maja und Co.

06.07.2018

Osternburg In weiter Ferne hört man einen Rasenmäher. Alles ist grün und die Luft ist vom Blumenduft erfüllt. Im Schrebergarten von Nicola Aktepe fühlt man sich weit weg vom Trubel der Stadt. Freudig begrüßt wird man direkt vom Kinderlachen und den zwei Hunden Oscar und Pelle. Seit Montag hat Nicola jeden Tag – bis Freitag – Besuch von acht Kindern in ihrer liebevoll genannten „kleinen Kräuterwerkstatt“.

Unter den Kindern sind sowohl Wiederholungstäter als auch Neulinge dabei. Aktepes Ferienkurs für Kinder findet schon zum vierten Mal statt. Ihr ist es wichtig, dass jede Woche ein Hauptprojekt hat. Letztes Jahr bei der allerersten Woche zu Ostern sei es der Barfußpfad gewesen, darauf folgte im Sommer das hölzerne Eingangstor zum Pfad und im Herbst baute sie mit den Kindern dann Behausungen für Igel und andere Tiere.

Nicola Aktepe erzählt: „Ich möchte, dass die Kinder die Natur kennenlernen. Das sie einfach mal Zeit im Garten verbringen können und ihnen auch Freiräume geben zum Spielen.“ Oft würden genau diese Freiräume fehlen in unserer beschleunigten Zeit. Aktepe würde das immer häufiger beobachten, wenn sie nachmittags mit Schulkindern in ihren Kräuter-AGs zusammenarbeitet.

Für diese Woche hat sich die Oldenburgerin das aktuelle Thema Bienen ausgedacht. Von Montag bis Freitag hatten die Kleinen Zeit, mithilfe von Aktepe und ihrem Lebensgefährten Frank Kahlert ein Bienenhotel zu bauen. Milan (10), der einzige Junge der Truppe, erzählt freudestrahlend: „Ich durfte mit Frank zusammen schleifen, bohren und sägen. Das war cool.“ Neben dem großen Projekt stand noch vieles mehr auf dem Programm. Direkt am Anfang der Woche wurde gemeinsam festgelegt, wer wann mit dem Koch-, Schnibbel- und Abwaschdienst eingeteilt ist.

Während Aktepe die Wildkräuterpfannkuchen in der kleinen Küchenzeile zubereitet, fragen die Kinder, warum sie denn das Essen selbst kochen müssten. „Damit ihr das auch lernt. Außerdem können wir dann die Wildkräuter benutzten, die wir heute gesammelt haben“, antwortet Aktepe gelassen.

Am Donnerstagvormittag kam der Oldenburger Imker Thomas Rathsack zu Besuch. Dann gab es ein süßes Bienenfrühstück mit Honig, und danach konnten die Kinder die mitgebrachten Bienen bestaunen. Außerdem fragten sie dem Imker Löcher in den Bauch, beispielsweise mit der Frage „Warum können Bienen Honig machen, aber Menschen nicht?“ Zum Abschluss der Woche durften die Kinder, passend zum Bienenthema, eine Salbe anrühren aus Bienenwachs und Propolis.

Nicola Aktepe ist mit ihrer Kräuterwerkstatt auch im aktuellen Ferienpass in Oldenburg, Hatten und sowie in Wardenburg vertreten.


Mehr Infos zu den Terrminen:   www.kleine-kraeuterwerkstatt.de 
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Weitere Nachrichten:

Ostern

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.