• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Praxisnahes Lernen hat Perspektive

29.01.2016

Oldenburg Von der CDU/FDP-Vorgänger-Landesregierung einst als Gegenmodell zur Gesamtschule eingeführt, haben sich die Oberschulen in Niedersachsen zur zweitbeliebtesten Schulform gemausert. In Oldenburg melden sich zwar mehr Fünftklässler an Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen an. Durch Berufsorientierung und praxisnahes Lernen genießen die Oberschulen indes einen hohen Stellenwert. Nicht von ungefähr ist es das erklärte Ziel der Stadt, ihre vier Oberschulstandorte – Alexanderstraße, Osternburg, Eversten und Ofenerdiek – zu stärken. „Die Oberschulen verschaffen ihren Schülern gute Perspektiven“, betont Schuldezernentin Dagmar Sachse.

Damit das so bleibt, soll verhindert werden, dass künftig eine Schule unter die Dreizügigkeit fällt, so wie es im aktuellen Schuljahr der OBS Ofenerdiek widerfahren war. Gemeinsam haben die städtischen Oberschulen vereinbart, dass sie sich dann untereinander helfen wollen. Gleichzeitig sollen die beiden „Großen“ Alexanderstraße und Osternburg aber vierzügig bleiben können.

Für das Schuljahr 2015/2016 hatten die Oberschulen Osternburg und Alexanderstraße kontinuierlich hohe Anmeldezahlen von Fünftklässlern verzeichnet. Die OBS Osternburg war auf 83 Anmeldungen (Vorjahr 89) gekommen, die OBS Alexanderstraße auf 81 (Vorjahr 80). Die Anmeldungen an der OBS Eversten waren von 30 auf 42 gestiegen, in Ofenerdiek hingegen von 52 auf 37 zurückgegangen. Die kath. Paulus-Schule hatte erneut 90 Anmeldungen bei 72 Plätzen. An der privaten Montessori-Schule ist die Oberschule im Aufbau.

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.