• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Johanniter: Retter mit gutem Riecher

24.09.2014

Bümmerstede Erfolgreich verlief die bundesweite Rettungshundeprüfung für das Oldenburger Team: Frauke Schütte und ihre Hündin Ira zeigten insbesondere bei der Personensuche eine sehr gute Leistung. Ira fand die erste versteckte Person bereits nach 24 Sekunden. „Ira war großartig. Ihr habe ich das gute Ergebnis zu verdanken“, lobte Frauke Schütte (50) den Labrador-Mischling (Fundhund aus Spanien). Der zweite gemeldete Teilnehmer des Johanniter-Ortsverbandes Oldenburg, Thomas von Seggern, konnte aus Krankheitsgründen nicht teilnehmen.

Prüfungsleiterin Dr. Anja Rocksin lobte das professionelle Auftreten der 14 Teams und bedankte sich beim Johanniter-Ortsverband für die gelungene Ausrichtung der bundesweiten Prüfung auf dem Standortübungsplatz in Bümmerstede. „Es hat alles super geklappt.“

Erfolgreich waren Teams aus den Johanniter-Verbänden Südwestfalen, Stormarn, Bonn-Rhein/Sieg, Hessen Mitte, Hannover-Wasserturm, Schleswig, Stralsund und vom gastgebenden Ortsverband Oldenburg. Auch die Malteser schickten ein Team zur Prüfung. Jeweils zwei Vermisste mussten die Retter auf vier Pfoten finden. Die Prüfer achteten auf verschiedene Aspekte (z.B. Verständigung, Informationsbeschaffung und Gebietskunde).

Vor der praktischen Prüfung hatten sich die Hundeführer bereits einem umfangreichen theoretischen Test unterzogen. Anschließend ging es für Mensch und Tier zum Verweistest und der Gehorsamkeitsprüfung. Dabei mussten die Vierbeiner ihren Hundeführern anzeigen, dass sie einen Menschen aufgespürt haben. Die Prüfer achteten besonders darauf, dass die Vierbeiner dem Vermissten nicht zu nahe kamen oder diesen sogar belästigten. Nach der Erstversorgung der aufgefundenen Person zeigten die Teams ihr gutes Zusammenspiel beim Gehorsamkeitstest. Geprüft wurde unter anderem, ob der Hund auf Kommandos korrekt reagiert und seinem Hundeführer auch ohne Leine folgt. „Diese Übungen sind die Basis für alles – wer diese nicht beherrscht, wird auch im Ernstfall nicht mit seinem Hund erfolgreich sein können“, sagt Tierärztin Dr. Anja Rocksin.

Für Frauke Schütte und Hündin Ira waren die Prüfungen kein Problem. „Wir sind sehr stolz auf die beiden“, lobt Susanne Oltmanns, stellvertretende Leiterin der Oldenburger Rettungshundestaffel, die Prüflinge.

Ein Suchhund ersetzt bis zu 50 Helfer

Rund um die Uhr sind die Johanniter-Rettungshundestaffeln einsatzbereit. In Zusammenarbeit mit Polizei und Feuerwehr suchen sie nach vermissten Personen.

Nur mit gültiger Zertifizierung dürfen die Rettungshundeteams in den Einsatz gehen. In der Fläche ersetzt ein Hund etwa 40 bis 50 Helfer und kann in 15 Minuten bis zu 30 000 Quadratmeter absuchen. Die Hundeführer mit ihren vierbeinigen Spürnasen engagieren sich ehrenamtlich und sind für ihre umfangreichen Aus- sowie Weiterbildungen auf Spenden angewiesen.

Die Ausbildung zum Rettungshund dauert rund zwei Jahre und wird mit der Rettungshundeprüfung abgeschlossen, die alle 18 Monate aufgefrischt werden muss.

Die Oldenburger Rettungshundestaffel hat zurzeit vier geprüfte Rettungshundeteams (Hund mit Hundeführer) sowie acht Hunde in Ausbildung. Aktuell gehören 15 Helferinnen und Helfer zur Staffel. Alle sind ehrenamtlich aktiv. Interessierte können gerne zum Übungsabend vorbei kommen. Kontakte: Staffelleiterin Monika Wessels (Mail: monika.wessels@johanniter.de) oder Susanne Oltmanns, stellv. Staffelleiterin (susanne.oltmanns@johanniter.de)

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.