• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Rohrleitungs-Experten spenden an Ruderverein

11.03.2015

Schöne Spende für den ORVO: Das 29. Rohrleitungsforum des Instituts für Rohrleitungsbau (IRO) an der Fachhochschule Oldenburg fand in diesem Jahr unter dem Leitthema „Rohrleitungen im Wärme- und Energietransport“ statt. Bei der Tombola zum traditionellen „Gröönkohlabend“ kamen Spenden in Höhe von 4170,50 Euro zusammen, die nun an den ORVO übergeben werden konnten.

Der Oldenburger Ruderverein hat eine so gute Resonanz auf sein Angebot für Ruderer mit Handicap – etwa einer Sehbehinderung – erfahren, dass es nun erweitert und eine Rudermannschaft aus Jugendlichen mit geistiger Behinderung gebildet werden konnte. Dieses Engagement will das Rohrleitungsforum unterstützen.

Die Spende überreichte Prof. Thomas Wegener (kleines Bild, li.) an Jens Appelbohm, den Handicapbeauftragten des Oldenburger Rudervereins. Das große Bild zeigt eine Ruderregatta der Gymnasien beim Oldenburger Ruderverein. BILDer:

Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.