• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

PROJEKT: Schüler lernen Vielfalt schätzen

14.03.2009

EVERSTEN /BLOHERFELDE Voll besetztes Forum im Schulzentrum Eversten: 400 Schülerinnen und Schüler haben einen Schritt in Richtung Integration von Ausländerinnen und Ausländern gemacht. Am Freitag stellten sie ihre im Projekt „Die Welt in Bloherfelde“ erarbeiteten Ergebnisse vor. Renate Pfaffenberger vom Verein „Wir für uns – Kennedyviertel“ zog eine positive Bilanz des Unterrichtsprojektes.

Während der Woche hatten sich die Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule Eversten sowie des Gymnasiums Eversten in verschiedenen Gruppen künstlerisch, schriftlich und kulinarisch mit dem Thema Integration auseinander gesetzt. Ziel des Projektes war es in Kooperation mit der Schreibwerkstatt, sich mit dem Leben in den Stadtteilen Bloherfelde und Eversten, die multikulturell geprägt sind, zu befassen und Interesse an der Stadtteilarbeit zu wecken.

Bei einem Besuch der „Gemeinwesenarbeit“ an der Bloherfelder Straße 173 erklärte deren Leiterin Cordula Breitenfeldt den Jugendlichen die Arbeit dieser Einrichtung. Sie hat sich als Treffpunkt etabliert, in dem sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils treffen und kennen lernen können, um gemeinsame Aktivitäten zu entwickeln und zu organisieren oder sich gegenseitig zu helfen. In den Räumen der Gemeinwesenarbeit an der Bloherfelder Straße sind Kunstwerke ausgestellt, die Schülerinnen und Schüler während des Projekts zum Thema Integration erarbeitet haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Jugendlichen präsentierten am Freitag einem begeisterten Publikum die Ergebnisse – Rap mit eigenen Texten, Moderner Tanz, Lesung der Schreibwerkstatt, Internationaler Gesang, Videos, ein Kochbuch sowie türkische Popmusik. Zum Abschluss gab es ein Internationales Büfett und die Ausstellung wurde eröffnet. Unterstützt wurde das Projekt von der Aktion Mensch und der LzO-Stiftung.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.