• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Krach In Den Sommerferien: Diese neun Schulen werden in Oldenburg saniert

22.06.2017

Oldenburg Die Schüler und Lehrer sind weg, laut ist es trotzdem noch – jedenfalls an einigen Schulen. Denn die Stadt nutzt die Sommerferien für zahlreiche bauliche Verbesserungen.

Insgesamt stehen für 2017 etwa 7,25 Millionen Euro für Instandhaltung und Instandsetzung im Erfolgsplan des Eigenbetriebs Gebäudewirtschaft und Hochbau. Neben Einzelmaßnahmen hat in diesem Jahr eine Reihe von Investitionsmaßnahmen begonnen – etwa der Ausbau der Grundschulen Etzhorn, Harlinger Straße und Bloherfelde für Inklusion und Ganztags. Diese Projekte sind im Frühjahr gestartet worden und sollen nach den Sommerferien 2018 fertig sein. Allein für diese drei Maßnahmen werden 9 Millionen Euro ausgegeben.

Projekte für die sommerferien

Grundschule Bümmerstede Sanierung für Ganztagsausbau und Inklusion (Kosten: 705.000 Euro) Sanierung Schulhof (317.000 Euro)

 Herbartgymnasium Brandschutz, Sanierung Haupttreppenhaus (403.000 Euro) Standort Hauptstraße: Sanierung Umkleide/Sanitär in der Sporthalle (240.000 Euro)

Gymnasium Eversten Sanierung Lüftung Aula (200.000 Euro), Sanierung Physikraum (90.000 Euro)

Grundschule Haarentor Brandschutzmaßnahmen und Dachsanierung (250.000 Euro)

Altes Gymnasium Austausch Fenster Altbau, Sanierung Notlichtanlage (160.000 Euro) Fassade Roonstraße (35.000 Euro)

Grundschule Babenend Kanalerneuerung (160.000 Euro)

PTZ Borchersweg Sanierung Klassentrakt I (160.000 Euro)

Oberschule Osternburg Sanierung Decken (130.000 Euro)

IGS Flötenteich Erneuerung Lehrküche (125.000 Euro)

„Nach den Sommerferien wird der Erweiterungsbau der IGS Flötenteich in Betrieb genommen“, sagte Stadtsprecher Stephan Onnen am Mittwoch. Der Umbau innerhalb der Schule soll Ende 2017 fertig werden. In Aus- und Umbau der IGS Flötenteich investiert die Stadt in diesem Jahr 4,6 Millionen Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den Ferien wird zu der Lehrküche auch der Neubau fertiggestellt, die Pausenhalle vor der Mensa erhält einen neuen Fußbodenbelag „und die smarte orange Decke aus den siebziger Jahren ist einer hellen und freundlichen Decke gewichen“, sagte Schulleiterin Hannelore Lüllwitz, die hofft, dass auch alle anderen Baustellen der Schule zum Schuljahresbeginn wieder nutzbar sind.

Nach den Sommerferien wird auch die Verwaltung in den dann fertigen Neubau umziehen. Im Bereich der „alten“ Verwaltung soll Anfang nächsten Jahres das Selbstlernzentrum für die Sekundarstufe I und II entstehen. Außerdem wird im Juli mit der Gestaltung des Außengeländes um den Neubau herum begonnen. Die viel genutzte, 35 Jahre alte Lehrküche wird durch eine moderne Lehrküche in freundlichen Farben mit vier Kochinseln und separater Inklusionsküche ersetzt.

Für Energieeinsparungen saniert wird auch die Grundschule Babenend – mit 1,5 Millionen Euro.

Die energetische Sanierung der Oberschule Ofenerdiek (Fenster, Fassade) lässt sich die Stadt 5 Millionen Euro in 2017/18 kosten, in Sanierungen an der Helene-Lange-Schule fließen (bis Ende der Sommerferien 2018) drei Millionen Euro.

Auch mit Beginn der Ferien ist am NGO das Projekt Ganztag/Inklusion/Sanierung mit einem Volumen von etwa 2,7 Millionen Euro gestartet.

Am Herbartgymnasium wird am Hauptstandort an der Herbartstraße neben der Instandsetzung und Instandhaltung auch in den Brandschutz investiert. An der Außenstelle Hauptstraße fließen 104 000 Euro in die Inklusion, unter anderem für einen Aufzug.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.