• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

NEUES GYMNASIUM: Schüler tauchen zum Bio-Unterricht vor Elba ab

01.11.2007

OLDENBURG „Wenn sich nachts die Wellen an den Felsen brechen, hört man das Meeresrauschen bis ins Gästehaus“, sagt Corinna Egdorf über die Zeit im meeresbiologischen Institut Hydra in Fetovaia an der Südküste Elbas. Die Schülerin des Neuen Gymnasiums hat mit ihrem Biologie-Leistungskurs praktischen Unterricht betrieben: Eine Woche lang tauchten die Schüler in die Flora und Fauna des Mittelmeeres ein.

„Jeden Morgen schlüpften wir in die Neoprenanzüge, schnappten uns Schnorchel, Taucherbrille und Flossen und machten uns mit unseren Bleigurten an den Abstieg zum Strand.“ Vor dem Tauchgang mussten einige der Schüler allerdings erst mal überzeugt werden, dass Katzenhaie harmlos sind und ihre größeren verwandten Arten bevorzugt in der Tiefsee schwimmen. Die Schüler ließen Steinseeigel an ihren Händen festsaugen, erlebten Seesterne hautnah und sahen Schwärme von Mönchsfischen an sich vorbeiziehen und tauchten zu einem untergegangenen Schiff.

Am Nachmittag ging’s in den Unterricht und ins Labor: „Tag für Tag lernten wir mehr über das mediterrane Ökosystem mit seinen tierischen und pflanzlichen Bewohnern. Die konnten wir dann beim Schnorcheln mit geschärftem Blick zwischen den grünen Stängeln der Seegraswiese, im Sand und zwischen den mit Algen und Schwämmen bewachsenen Steinen entdecken“, erzählt Corinna Egdorf. Einmal blickte sie auch das Auge eines Octopus aus einer Felsspalte an und aus einer umgedrehten Muschel die Stielaugen eines gewitzten, flinken Einsiedlerkrebses.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Hilfe von Fachliteratur und kundiger Leitung bestimmten die Schüler die Organismen, deren Lebensraum und Tiergruppe selbst und beobachteten die kuriosen Eigenarten der Tiere mit der Stereolupe.

Wer mehr über die Forschungsfahrt sehen und hören will, kann sich den 20. November vormerken. Dann berichtet die Klasse ab 19 Uhr öffentlich im NGO.

Infos: www.hydra-institute.com

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.