• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Kenia: Sozialarbeit im fernen Mombasa

22.07.2014

Oldenburg Jede Menge Heiratsanträge: Als blonde weiße Frau fiel Nora Butenschön in Likoni bei Mombasa in Kenia extrem auf. Ein halbes Jahr hat die 24 Jahre alte Studentin der Sonderpädagogik dort gearbeitet, im Kinderheim „Little Angel“, das die Oldenburgerin Anja Friedrich nach einem Urlaub in Kenia gegründet und aufgebaut hat (die NWZ  berichtete). Den Kontakt mit Anja Friedrich hat sie über Dr. Peter Sehrbrock vom Oldenburger Institut für offene, dialogische und interkulturelle Begegnung (IODIB) hergestellt, das Freiwillige in die gesamte Welt vermittelt.

Missen möchte Nora Butenschön die Erfahrungen nicht, die sie in Kenia gemacht hat. Die Uhren ticken dort anders. Eineinhalb Jahre nach dem ersten Antrag solle das Heim nun endlich mit Strom versorgt werden, erzählt sie. Die ersten Strommasten seien angeliefert worden. Auch fließendes Wasser soll es bald geben. Bisher gibt es auf dem Gelände ein Plumpsklo, das für 30 Kinder und die Erwachsenen reichen muss. „Das Wasser wird aus einem Brunnen geholt“, berichtet die 24-Jährige.

Eigentlich habe sie nach dem Abitur mit „Work and Travel“ (arbeiten und reisen) Australien erkunden wollen, doch aus dem Plan wurde nichts, die Wahl fiel auf das Heim in Kenia, wo sie sich sozial engagieren wollte. Die Kinder dankten es ihr mit großer Zuneigung. Neben der Kinderbetreuung hat sie die Räume gestrichen, um eine Auflage der Gesundheitsbehörde zu erfüllen. Nur so kann die Einrichtung offiziell als Heim und Schule anerkannt werden. Auch hat Nora Butenschön die Kassenbücher geprüft und Informationen fürs Grundbuch zusammengetragen, die Urkunde für den Eintrag steht noch aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In ihrer Freizeit hat sie mit anderen Freiwilligen aus der Gegend Mombasa erkundet oder Ausflüge zur traumhaft schönen Küste unternommen. Zwei große Safaris hat sie gemacht. Völlig unbeschwert verliefen diese Ausflüge nicht. Während ihres Aufenthalts gab es immer wieder Anschläge, für die die somalische Islamistenmiliz verantwortlich gemacht wird. Einmal seien vier Menschen in einer Kirche erschossen worden. Die Verbindung zur Heimat und zu ihren Verwandten hielt die Studentin über ein Internetcafé aufrecht, das eine halbe Busstunde vom Heim entfernt lag.

„Der Abschied von den Kindern ist mir sehr schwer gefallen“, beschreibt die 24-Jährige ihre Gefühle bei der Abreise. Die Kleinen seien ihr ans Herz gewachsen. Am Liebsten würde sie sofort zurückkehren und dabei helfen, ein benachbartes Grundstück zu kaufen, das landwirtschaftlich bewirtschaftet werden soll, damit das Heim unabhängiger wird.

Mehr Infos gibt es bei Anja Friedrich unter friedrich.kenia@yahoo.de.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/oldenburg-stadt 

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2104
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.