• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Bildung

Handel: Spenden sollen Stadtteil noch attraktiver machen

22.02.2014

Donnerschwee Da haben wieder viele gewonnen: Bei der Adventskalenderaktion der Werbegemeinschaft die Donnerschweer geht es nicht nur um Preise für die Käufer der Kalender, sondern mit dem Verkaufserlös werden auch Vereine und Einrichtungen aus dem Stadtteil gefördert. Groß war das Interesse an Förderanträgen auch in der dritten Runde dieser Aktion.

Laut Lutz Müller, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, bewarben sich diesmal zwölf Vereine um eine Förderung. Der Erlös des Adventskalenderverkaufs in Höhe von 3500 Euro wurde schließlich auf fünf zweckgebundene Projekte verteilt. Vorsitzender Lutz Müller und Karin Alexander vom erweiterten Vorstand der Werbegemeinschaft übergaben die Spenden.

Jeweils 750 Euro bekamen: die Oldenbouler, die mit großem Engagement ihren Bouleplatz am Otterweg herrichten und nun einen geeigneten Belag auf die Spielfläche bringen können; die Grundschule Bürgeresch, die mit dem Geld eine Naschbaumhecke in ihren Schulgarten pflanzen will; die Grundschule Donnerschwee kann nun einen Bauwagen zur Aufbewahrung der Pausenspielzeuge für den Ganztagsbereich anschaffen; der Ev. Kindergarten am Großen Kuhlenweg bekommt demnächst einen mobilen Bücherwagen und möchte das Geld für Literatur zur Leseförderung verwenden. Über 500 Euro freut sich der Donnerschweer Turnverein, der davon Rhythmusinstrumente für den Seniorensport kaufen will.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Der Stadtteil Donnerschwee ist ein liebenswertes Stück Oldenburg. Um das zu erhalten möchte auch die Werbegemeinschaft ihren Beitrag leisten“, erläutert Lutz Müller. Weitere wichtige Kriterien für die Auswahl der Förderprojekte seien die Nachhaltigkeit und das Engagement der Vereine.

Die Adventsaktion und der Kalender seien dem Einsatz vieler Geschäftsinhaber in Donnerschwee zu verdanken, betont Müller. Fast 1000 Kalender konnten für einen Betrag von 5 Euro € verkauft werden. Der Kalender sei inzwischen im Stadtteil auch ein beliebtes Geschenk geworden. Um seine Attraktivität zu erhöhen, spendeten Mitglieder der Werbegemeinschaft 42 wertvolle Preise im Gesamtwert von mehr als 3000 Euro. „So war jedes Türchen im Adventskalender ein Gewinn für alle“, sagt Karin Alexander, eine der Koordinatorinnen des Projektes.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.